Anmelden
3. Auflage des Carglass® Köln Triathlon

8. September 2024

146 Tage
04 Std.
31 min.

News

Schwimmen

im Rhein

Radfahren

auf der Autobahn

Laufen

immer den Kölner Dom im Blick

Schwimmen im Rhein, Radfahren auf der Autobahn, Laufen zum Kölner Dom!


Carglass® Köln Triathlon – der City-Triathlon in Köln! Egal, ob Ihr schon erfahrener Triathlet seid oder den Triathlonsport neu für Euch entdecken wollt, in Köln seid Ihr richtig!


Wir haben für jeden die passende Distanz: Von der Sprint-Distanz (1,5 km – 24,2 km – 4,8 km) über die Olympische Distanz (2,2 km – 43,2 km – 9,5 km, auch als Staffel möglich) bis hin zur Mitteldistanz (2,6 km – 81,2 km – 19 km, NEU: 2024 auch als Staffel möglich) erlebt Ihr die Kölner Innenstadt aus einer faszinierenden und außergewöhnlichen Perspektive:


Kölner Dom, Rheinauhafen, Rhein, Hohenzollernbrücke, Deutzer Brücke, Severinsbrücke, Rheinpark, Kölnmesse, Tanzbrunnen, Musical Dome – alles drin, was rein muss.

Und neben der tollen kölschen Atmosphäre bieten wir Euch einen professionell organisierten Event. Die sportlichen Expertisen bringen die Kölner Triathlonvereine ein, das Eventmangement wir als Veranstalter von Generali Köln Marathon und das traditionelle Rund um Köln, und die Leidenschaft für den Triathlon bringt Ihr mit.

Wir freuen uns, Euch am 8. September 2024 am Start im Deutzer Hafen begrüßen zu dürfen.

Unsere Sponsoren

Unsere Sponsoren

Icon Schwimmen Icon Radfahren Icon Laufen

Strecken

Wettbewerbe

Mittel-, Olympische und Sprint-Distanz sowie Mitteldistanz- und Olympische Staffel

Mitteldistanz

Dieses Format in der Kölner Innenstadt wird zum Highlight und Saisonabschluss für jeden Triathleten: Erst Schwimmen im Rhein, dann Radeln links- und rechtsrheinisch in der Innenstadt und zum Schluss Laufen immer mit dem Kölner Dom im Blick. Und final der spektakuläre und emotionale Zieleinlauf mit Kölner Dom im Hintergrund! Mehr Kölle geht nicht!

Jetzt anmelden

Startgelder

Startplätze

Startgeld

1 - 100

245,00 €

101 - 300

275,00 €

301 - 800

295,00 €

ab 15. August teuerste Preiskategorie zzgl. Nachmeldegebühr

50,00 €

Was müsst Ihr alles wissen?

Organisatorisches und Wettkampfordnung

Organisatorisches

Veranstalter, Ausrichter, Organisation und Rennleitung: Kölner AusdauerSport GmbH, Girlitzweg 30 – Tor 1, 50829 Köln, info@carglass-koeln-triathlon.de

Wettkampfort: Kölner Innenstadt

NRWTV-Genehmigungsnummer: 10-24-01-05480

 

Wettkampfordnung

Der Veranstaltung liegen die Wettkampfordnungen der Deutschen Triathlon Union (DTU) – Sportordnung, Veranstalterordnung, Anti-Doping-Code, Kampfrichterordnung sowie Rechts- und Verfahrensordnung und die Disziplinarordnung zugrunde. Mit der Anmeldung erkennt Ihr die Wettkampfordnungen, die Rechts- und Verfahrensordnung, die Disziplinarordnung und unsere Bedingungen als Veranstalter gemäß der Ausschreibung, sowie insbesondere den Anti-Doping-Code, als für Euch verbindlich an.

 

Die Einhaltung der Wettkampfbestimmungen wird von Wettkampfrichtern des Verbandes kontrolliert. Das Schiedsgericht besteht aus Vertretern der DTU/NRWTV, der Kampfrichter und uns als Veranstalter.

 

Diese Regelungen dienen der einheitlichen und chancengleichen Ausübung der Sportart und sind gerichtlich nicht anfechtbar. Ihre Einhaltung und Anerkennung ist Grundvoraussetzung für Eure Teilnahme an der Veranstaltung.

Wettkampfzulassung bzw. Teilnahmebedingungen, Mindestalter und Altersklassen

Wettkampfzulassung bzw. Teilnahmebedingungen

 

Das Rennen ist für Euch als Hobbytriathleten offen, sofern keine gesundheitlichen Bedenken bestehen. Die Ausrüstung aller Sportler muss der Sportordnung der DTU entsprechen.

 

Teilnehmen kann jeder, der die Altersbeschränkungen erfüllt.

 

Für den Start am Wettkampftag ist das Tragen der offiziellen Startnummer und des Transponders zwingend erforderlich.

 

Die Teilnahme an der Wettkampfbesprechung ist für Euch obligatorisch. Diese erfolgt ca. 20 Minuten vor dem Start am Schwimmeinstieg. Die Information erfolgt über Lautsprecher.

 

Jeder Teilnehmer ist für die technische Sicherheit seiner Ausrüstung selbst verantwortlich und hat darauf zu achten, dass sie den Regeln entspricht.

 

 

Gesundheit

 

Vor einer Teilnahme am Carglass® Köln Triathlon empfehlen wir allen Teilnehmern, vorab eine angemessene sportärztliche Untersuchung durchführen zu lassen.

 

Aus aktuellem Anlass und Respekt vor den anderen Teilnehmern ist es wünschenswert, dass sich alle Teilnehmer rechtzeitig gegen das Corona-Virus impfen lassen und im Vorfeld der Veranstaltung entsprechende Hygienemaßnahmen befolgen. Teilnehmer aus Risikogebieten müssen entsprechende Quarantänevorschriften beachten oder verzichten ganz auf einen Start.

 

 

Mindestalter

 

Für die Mitteldistanz müsst Ihr am Wettkampftag mindestens das 18. Lebensjahr vollendet haben.

 

Altersklassen

 

Es gibt eine Gesamtwertung. Darüber hinaus gibt es eine Altersklassenwertung nach Geschlechtern getrennt. Für die Einteilung in die Altersklasse ist Euer Jahrgang maßgeblich:

AK 18-19: 18 – 19 Jahre AK 55: 55 – 59 Jahre
AK 20: 20 – 24 Jahre AK 60: 60 – 64 Jahre
AK 25: 25 – 29 Jahre AK 65: 65 – 69 Jahre
AK 30: 30 – 34 Jahre AK 70: 70 – 74 Jahre
AK 35: 35 – 39 Jahre AK 75: 75 – 79 Jahre
AK 40: 40 – 44 Jahre AK 80: 80 – 84 Jahre
AK 45: 45 – 49 Jahre AK 85: 85 – 89 Jahre
AK 50: 50 – 54 Jahre

 

Startpass, Tageslizenz und Verbandsabgabe

Startpass oder Tageslizenz

 

Wenn Ihr keinen DTU-Startpass eines Vereins besitzt, müsst Ihr als Teilnehmer eine Tageslizenz für 22,00 € erwerben.

 

Reicht Ihr am Veranstaltungstag ein Startpass nach, wird Euch die Lizenzgebühr erstattet.

 

Der Startpass muss bei der Abholung der Startunterlagen vorgelegt werden.

 

 

Verbandsabgabe

 

Die Verbandsabgabe in Höhe von 6,00 € richtet sich nach der Gebührenordnung des NRWTV.

Distanzen

Hinweis: Exakte Streckenlängen erfolgen nach Erteilung der ordnungsbehördlichen Genehmigung.

  • ca. 2,6 km Schwimmen (davon 2,1km in Strömung + 500m im Hafen – entspricht ca. 1,9km im stehenden Gewässer)
  • ca. 81,2 km Radfahren
  • ca. 19 km Laufen

 

Für die Zukunft sind auch Kinder- und Jugend-Wettbewerbe vorgesehen.

Disqualifikation

Der Veranstaltung liegen die Wettkampfordnungen der Deutschen Triathlon Union (DTU) – Sportordnung, Veranstalterordnung, Anti-Doping-Code, Kampfrichterordnung sowie Rechts- und Verfahrensordnung und die Disziplinarordnung zugrunde.

 

Für die Einhaltung der Regeln sorgen auf der gesamten Strecke die Wettkampfrichter. Einsprüche gegen Strafen oder Disqualifikationen sowie gegen das vorläufige Ergebnis können bis spätestens 30 Minuten nach Wettkampfende direkt beim Schiedsgericht eingelegt werden. Danach ist kein Einspruch mehr möglich.

 

Zur Disqualifikation führen unter anderem folgende Vergehen:

  • Start ohne Startnummer und / oder Transponder
  • Manipulation an Transponder oder Zeitmessung
  • Verlassen oder Abkürzen der Strecke (fehlende Zwischenzeiten)
  • Start in der falschen Startwelle zu weit vorn
  • Unkenntlichmachen, Abdecken oder Entfernen der Sponsorenlogos etc. an der Startnummer
  • Weitergabe der Startnummer und/oder des Transponders an andere Personen
  • Falsche Angabe des Alters
  • Verstöße gegen die Sportordnung (SpO, s. Anhang der SpO) und übrigen Ordnungen der DTU

Meldeschluss und Startunterlagen

Meldeschluss

Soweit das Teilnehmerlimit nicht schon vorher erreicht wird, gilt der 7. September 2024, 18:59 Uhr als Meldeschluss. Nachmeldungen sind nicht mehr möglich.

 

 

Startunterlagen

 

Die Ausgabe der Startunterlagen erfolgt am Samstag, 7. September 2024, in der Zeit von 12:00 bis 19:00 Uhr und am Sonntag, 8. September, ab 6:00 Uhr bzw. bis 60 Minuten vor dem Start im Tanzbrunnen. (Änderungen vorbehalten)

 

Datenänderungen (z. B. neuer Verein) können nur bis Samstag, 7. September, 19:59 Uhr erfolgen. Im Vorfeld können Änderungen eigenständig über den Änderungslink in der Anmeldebestätigung vorgenommen werden.

Zeitmessung und -limits

Zeitmessung

 

Eure Wettkampfzeit wird ausschließlich mit einem Transponder von der race result AG gemessen.

 

Der Transponder muss mit dem daran befindlichen Klettband sicher am Knöchel befestigt werden.

 

Der Transponder muss nach dem Wettkampf an uns als Veranstalter zurückgegeben werden. Bei Verlust oder Nichtabgabe des Transponders entstehen Kosten in Höhe von 80,00 €.

 

Hinweis: Achtet darauf, dass Ihr alle Zeitmessmatten auf der Strecke und in der Wechselzone überquert. Fehlende Zwischenzeiten führen zur Disqualifikation!

 

 

Zeitlimit

 

Das Zeitlimit für die Mitteldistanz beträgt 7:00:00 Stunden.

Startblockeinteilung, Startzeiten und vorläufiger Zeitplan

Startblockeinteilung

Die Startblockeinteilung richtet sich nach der jeweiligen Altersklasse und dem Geschlecht.

 

Startzeiten

Startzeiten (Änderungen vorbehalten)

8:00 Uhr Mitteldistanz und Mitteldistanz-Staffel

  • 1. Block: Profi Männer und Männer < AK25
  • 2. Block: Profi Frauen und alle AK Frauen
  • 3. Block: Männer AK30-35
  • 4. Block: Männer AK40-45
  • 5. Block: Männer > AK50

 

Der Schwimmstart für die Mitteldistanz, die Mitteldistanz-Staffel, die Olympische Distanz und die Olympische Staffel befindet sich im Deutzer Vorhafen. Der Start für die Sprint-Distanz befindet sich auf der Höhe der Deutzer Brücke.

 

Zeitplan (vorläufig, Änderungen möglich)

Samstag, 7. September 2024

  • 12:00 bis 19:00 Uhr Startunterlagenausgabe im Tanzbrunnen
  • 16:00 bis 19:00 Uhr Bike Check-in

 

Sonntag, 8. September 2024

  • 6:00 Uhr bis eine halbe Stunde vor dem jeweiligen Start Startunterlagenausgabe und Bike Check-in
  • 6:00 bis 16:00 Uhr Aktivitäten im Tanzbrunnen
  • 8:00 Uhr Start der Mitteldistanz und Mitteldistanz-Staffel
  • 10:30 Uhr Start der Olympischen Distanz und der Olympischen Staffel
  • 13:00 Uhr Start der Sprint-Distanz
  • ca. 16:00 Uhr Zielschluss, Siegerehrungen
  • bis 18:00 Uhr Bike Check-out

 

Wettkampfstrecken, Wechselzone und Zielbereich

Schwimmen

Das Schwimmen findet im Rhein in der Kölner Innenstadt statt. Hierbei gelten die Temperaturtabellen und die Hinweise zur Nutzung von Neoprenanzügen der Sportordnung der DTU.

 

Das Tragen eines Neoprenanzuges ist verpflichtend (Es wird einen Anzugverleih auf der Tri.EXPO geben. Nähere Infos folgen.). Die von uns als Veranstalter ausgegebenen Badekappen sind unbedingt zu tragen.

 

Die Teilnahme an der Wettkampfbesprechung ist obligatorisch. Diese erfolgt ca. 20 Minuten vor dem Start am Schwimmeinstieg. Die Information erfolgt über Lautsprecher.

 

Für das Schwimmen ist ein Check-in zwingend erforderlich. Dabei erfolgt eine Kennzeichnung des Handrückens/Oberarms mit der Startnummer.

 

Startnummern dürfen beim Schwimmen nicht getragen werden.

 

Beim Schwimmen haben wir Begleitboote und Helfer an Land, die das Rennen beobachten. Solltet Ihr einen Krampf bekommen oder aus irgend einem anderen Grund Hilfe benötigen, zögert nicht, Euch bemerkbar zu machen und die Begleiter anzusprechen.

 

Je nach Distanz gibt es unterschiedliche Einstiege ins Wasser sowie Schwimmstrecken und -richtungen.

 

Bei der Mitteldistanz schwimmt Ihr ca. 2,6 Kilometer: Laut Veranstaltungsordnung ist die Strömungsgeschwindigkeit des Rheins bei der Längenangabe der Schwimmstrecke zu berücksichtigen. Demnach ist die Distanz bei Strömung in Schwimmrichtung entsprechend zu verlängern. Unsere Schwimmstreckendistanzen errechnen sich nach der Tabelle „Distanzänderungen bei Strömungsgeschwindigkeiten“ aus dem Anhang der Veranstalter-Ordnung (VaO) der DTU: 1.900m = 2.100m (in Strömung) + 500m (nicht in Strömung / Hafenbecken).

 

Der Schwimmausstieg befindet sich für alle Distanzen am Rheinpark. Beim Ausstieg achtet bitte darauf, dass Ihr die Zeitmessmatte passiert, damit wir sicher sein können, dass Ihr wieder an Land seid.

 

Wir als Veranstalter sind berechtigt, die Schwimmdisziplin im Einzelfall für Euch als Athleten abzubrechen, soweit zu erkennen ist, dass Ihr die Strecke nicht bewältigt werden könnt oder Ihr Euch in Gefahr begebt.

 

Sollte ein Schwimmen aufgrund von Hoch- oder Niedrigwasser oder anderen Gründen nicht möglich sein, entfällt das Schwimmen, und es findet ein Duathlon statt. Bitte beachtet in diesem Fall die Lautsprecherdurchsagen am Veranstaltungstag.

 

Radfahren

Es gilt die Helmpflicht gemäß der Sportordnung der DTU.

 

Es dürfen nur Räder gemäß der Sportordnung am Wettkampf eingesetzt werden.

 

Ausgegebene Startnummern sind am Fahrrad und Helm vor dem Check-in sichtbar zu befestigen. Beim Radfahren ist die Startnummer hinten am Körper zu tragen.

 

Die Radstrecke führt in einem Rundkurs über die Deutzer Brücke und die Severinsbrücke auf den Östlichen Zubringer bis kurz vor das Kreuz Gremberg und linksrheinisch am Rheinufer entlang bis zum AXA-Hochhaus.

 

Die Radstrecken sind voll für den Autoverkehr gesperrt. Auf der gesamten Radstrecke gilt die Straßenverkehrsordnung (StVO).

 

Anweisungen der Polizei und der eingesetzten Ordnungskräfte sind Folge zu leisten.

 

Es gilt das Windschattenfahrverbot gemäß Sportordnung der DTU.

 

Es werden Kontrollstellen mittels Zeitmessmatten und Videoüberwachung eingesetzt.

 

Bei der Mitteldistanz fahrt Ihr ca. 81,2 Kilometer (= 4 Runden) Rad.

 

 

Laufen

Die Laufstrecke führt in einem Rundkurs über befestigte und abgesperrte Wege am Rheinufer entlang und über die Hohenzollernbrücke. Sie ist weitgehend gegittert und enthält Querungsstellen für Passanten.

 

Beim Laufen ist die Startnummer sichtbar vorne am Körper zu tragen.

 

Es ist verboten, sich auf der Laufstrecke begleiten oder betreuen zu lassen.

 

Das Tragen von Oberkörperbekleidung ist Pflicht.

 

4 Runden (= ca. 19 Kilometer) müsst Ihr absolvieren. Rundenkontrollen erfolgen über mehrere Zeitmessmatten und Videoüberwachung.

 

 

Wechselzone

Der Bike Check-in erfolgt am Samstag, 7. September 2024, zwischen 16:00 und 19:00 Uhr sowie am Wettkampftag, Sonntag, 8. September 2024, ab 6:00 Uhr und ist maximal bis 30 Minuten vor dem Start möglich.

 

Die Wechselzone befindet sich im Rheinpark in Köln-Deutz.

 

Am Check-in erfolgt eine Kontrolle des Fahrrades und des Helmes sowie die Platzierung der Startnummern (Helm und Fahrrad). Beides muss der Sportordnung der DTU entsprechen. Ist dies nicht der Fall, erfolgt keine Zulassung zum Start.

 

Am Wechselplatz dürfen nur die für den Wettkampf benötigten Sachen platziert werden.

 

Radständer sind nach Blöcken durchnummeriert.

 

Gegenstände aus Glas, insbesondere Flaschen, dürfen nicht auf den Wettkampfstrecken benutzt oder transportiert werden. Bitte unbedingt die Littering-Zones an den Verpflegungsstellen beachten.

 

Nach Wettkampfende können die Räder nur gegen Vorlage der Startnummer in Empfang genommen werden.

 

Der Check-out erfolgt jeweils ab 15 Minunten nach dem jeweiligen Rennen – nur gegen Transponderrückgabe. Die Wechselzone wird um 18:00 Uhr geschlossen. Danach werden die Fahrräder nicht mehr bewacht.

 

 

Zielbereich

 

Der Zielbereich befindet sich im Tanzbrunnen nahe der Wechselzone.

 

Hier steht Euch nach dem Wettkampf wieder mit Snacks und Getränken stärken.

 

Die Siegerehrungen finden auf der Bühne im Tanzbrunnen statt.

Neoprenpflicht für alle

Aus Sicherheitsgründen haben wir uns als Veranstalter für eine Neoprenpflicht für alle beim Schwimmen im Rhein entschieden.
Die Neoprenpflicht gilt unabhängig von der Wassertemperatur, hierfür hat uns der Verband eine Sondergenehmigung erteilt.

 

Der Neoprenanzug muss dabei zwischen 2-5 mm dick sein und mindestens den Rumpf bedecken.
ACHTUNG: Ein Tri-Anzug gilt NICHT als Neoprenanzug und befähigt damit nicht zum Start!

 

Unser Partner Sailfish wird einen Neoprenverleihservice anbieten. Dieser muss nach dem Rennen wieder zurückgegeben werden.
Hinweis: Der Vorrat an Leih-Neoprenanazügen auf der Messe ist begrenzt.

Versicherungsschutz und Verpflichtung des Teilnehmers

Versicherungsschutz

 

Die Teilnahme am Carglass® Köln Triathlon ist im Rahmen Eurer bestehenden Anmeldung über die Tageslizenz bzw. Euren Startpass versichert (Unfallversicherung und Haftpflichtversicherung).

 

Grundsätzlich empfehlen wir zur Teilnahme die Mitgliedschaft in einem Sportverein und ggf. die Beantragung eines DTU-Startpasses.

 

 

Verpflichtung des Teilnehmers

Mit Eurer Anmeldung erklärt Ihr Euer Einverständnis mit den Organisationsrichtlinien und die Bereitschaft, den Anweisungen der Streckenposten und der Wettkampfrichter unbedingt Folge zu leisten.

 

Euer Trainings- und Gesundheitszustand entspricht den Anforderungen des Wettkampfes.

 

Für den technischen Zustand des von Euch verwendeten Materials seid Ihr selbst verantwortlich.

 

Ihr versichert, dass Ihr keinerlei Rechtsansprüche und Forderungen an uns als Veranstalter oder Ausrichter sowie unsere Helfer oder Beauftragte und sonstige Personen oder Körperschaften stellen werdet, soweit nicht Haftpflichtversicherungsansprüche bestehen.

 

Das Startgeld wird nicht eingezogen, wenn Eure Meldung nicht angenommen werden konnte.

 

Hiermit erkennt Ihr die Wettkampfbestimmungen der Ausschreibung und den Haftungsausschluss an.

Haftungsbegrenzung

Sind wir als Veranstalter in Fällen höherer Gewalt berechtigt oder aufgrund behördlicher Anordnung oder aus Sicherheitsgründen verpflichtet, Änderungen in der Durchführung der Veranstaltung vorzunehmen oder diese abzusagen, besteht keine Schadensersatzpflicht von uns als Veranstalter gegenüber Euch als Teilnehmer.

 

Sollte die Veranstaltung aufgrund höherer Gewalt (Pandemie, Unwetter, Terrorwarnung etc.) oder anderen vom organisatorischen Veranstalter nicht zu verantwortenden Gründen abgesagt werden, so erhaltet Ihr das Startgeld und die gebuchten Zusatzleistungen komplett erstattet. Die bei der Anmeldung ausgewiesene Servicepauschale in Höhe von 50,00 € wird nicht erstattet.

 

Wir als Veranstalter behahlten uns das Recht vor, bei Unwetter/Gewitter oder anderen unvorhersehbaren Gründen den Wettkampf zu unterbrechen oder abzubrechen. Für diese Fälle gibt es keine Startgeldrückerstattung.

 

Ihr als Teilnehmer verzichtet mit Eurer Anmeldung und Eurer Kenntnis dieser Regelung auf jegliche Regressansprüche.

 

Bei Nichtteilnahme erfolgt keine Rückerstattung des Startgeldes.

 

Mit der Anmeldung erkennt Ihr als Teilnehmer die Sportordnung der DTU und unsere Bedingungen als Veranstalter und Ausrichter gemäß der Ausschreibung an.

 

Die Teilnahme erfolgt ausdrücklich auf eigene Verantwortung und eigenes Risiko.

 

Wir als Veranstalter übernehmen keinerlei Haftung bei Unfällen, Diebstahl oder sonstigen Schadensfällen. Wir als Veranstalter sowie unsere gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen haften nur bei vorsätzlichem oder grob fahrlässigem Verhalten.

 

Wir als Veranstalter übernehmen keine Haftung für gesundheitliche Risiken von Euch als Teilnehmer im Zusammenhang mit der Teilnahme an der Veranstaltung.

 

Wir als Veranstalter übernehmen keine Haftung für unentgeltlich verwahrte Gegenstände.

 

Sollte aufgrund von unvorhersehbaren Umständen ein Schwimmen nicht möglich sein, so findet der Wettkampf ohne Schwimmen als Duathlon statt. In diesem Fall erfolgt ebenfalls keine Erstattung der Startgebühr.

Startgeldversicherung

Was ist, wenn Ihr kurz vor der Veranstaltung krank werdet oder verhindert seid?

 

Mit der Startgeldversicherung der Generali (abgewickelt von der Europ Assistance) werden Eure Kosten für den Startplatz nicht nur bei Krankheit, sondern etwa auch bei Unfall, Arbeitslosigkeit, Kurzarbeit oder erheblichem Schaden am Eigentum bezahlt.

 

Bucht einfach die Startgeldversicherung, je nach Kontigent für nur

  • 44,10 € netto (1. Startplatzkontingent)
  • 49,50 € netto (2. Kontingent)
  • 53,10 € netto (3. Kontingent)

– und schon könnt Ihr ganz beruhigt ans Training gehen! :o)

 

Was ist im Versicherungsfall zu tun?

 

Sofern Ihr diese Startgeldversicherung gebucht habt und Ihr nicht an der Veranstaltung teilnehmen könnt, schickt uns bitte eine E-Mail mit dem entsprechenden Hinweis. Ihr erhaltet dann von uns ein Abmeldeformular, welches Ihr dann bitte mit nachfolgenden Dokumenten über das Online-Tool einreicht:

  • Kopie der E-Mail-Anmeldebestätigung zur Veranstaltung
  • ausgefülltes Abmeldeformular
  • Nachweis des Schadenfalls (z. B. ärztliches Attest etc.)
  • Bankverbindung (IBAN und BIC)
WICHTIG: Eine Rücküberweisung im Schadensfall kann nur auf ein IBAN-Konto erfolgen.

Datenerhebung und -verwertung

Wir speichern und verarbeiten die von Euch bei der Anmeldung angegebenen personenbezogenen Daten zu Zwecken der Durchführung und Abwicklung der Veranstaltung. Dies gilt insbesondere für die zur Zahlungsabwicklung (über die raceresult AG) und Kommunikation notwendigen Daten.

 

Ohne die nachfolgende Einwilligung ist KEINE Teilnahme an unserer Veranstaltung möglich:

 

Ihr erklärt Euch ausdrücklich mit der Veröffentlichung von Name, Vorname, Geschlecht, Jahrgang, Altersklasse, Verein, Startnummer und Ergebnis (Platzierung sowie Zwischen- und Endzeiten pro Wettbewerb) in allen veranstaltungsrelevanten Print- und Online-Medien (z. B. Website, App, Live-Stream, Social Media) sowie Fernsehen einverstanden.

Kölner Studi-Werk Cup

Wer viel lernt, braucht einen klaren Kopf! Und den bekommt Ihr bekanntlich durch Sporttreiben. Daher wollen wir bewegungsfleißige Studierende an Kölner Hochschulen belohnen und führen in Kooperation mit dem Kölner Studierendenwerk den „Kölner Studi-Werk Cup“ bei den Einzelwettbewerben Mittel-, Olympische und Sprint-Distanz durch.

 

Wenn Ihr aktuell an einer Kölner Hochschule immatrikuliert seid, könnt Ihr Euch über die Online-Anmeldung bis zum 14. August 2024 vergünstigt (nach dem ersten Startgeldkontingent 10% Rabatt auf das Startgeld) anmelden. Hinweis: Diese Wertung gilt nicht für Elite-Sportler:innen.

 

Auf die schnellsten angehenden Akademiker:innen warten zudem coole Preise:

  • 1. Platz 150,00 Euro Zuschuss zum Semesterbeitrag vom Carglass® Köln Triathlon
  • 2. Platz 75,00 Euro Zuschuss zum Mensaessen vom Kölner Studierendenwerk
  • 3. Platz 50,00 Euro-Gutschein von E&P Reisen

 

Die Siegerehrung findet direkt am Veranstaltungstag auf der Bühne im Ziel statt. Bitte unbedingt Euren gültigen Studierendenausweis mit zum Rennen bringen. Vor der Ehrung wird dieser kontrolliert.

 

Hinweis: Solltet Ihr bereits angemeldet sein, könnt Ihr Euch nachträglich für die Kölner Studi Cup-Wertung registrieren lassen. Eine Erstattung des möglichen Differenzbetrages ist jedoch nicht möglich.

Olympische Distanz

Triathlon wie bei Olympia – und das in der Kölner Innenstadt: Erst Schwimmen im Rhein, dann Radeln links- und rechtsrheinisch in der Innenstadt und zum Schluss Laufen immer mit dem Kölner Dom im Blick. Und final der spektakuläre und emotionale Zieleinlauf mit Kölner Dom im Hintergrund! Mehr Kölle geht nicht!

Jetzt anmelden

Startgelder

Startplätze

Startgeld

1 - 100

115,00 €

101 - 400

125,00 €

401 - 1.400

145,00 €

ab 15. August teuerste Preiskategorie zzgl. Nachmeldegebühr

50,00 €

Was müsst Ihr alles wissen?

Organisatorisches und Wettkampfordnung

Organisatorisches

Veranstalter, Ausrichter, Organisation und Rennleitung: Kölner AusdauerSport GmbH, Girlitzweg 30 – Tor 1, 50829 Köln, info@carglass-koeln-triathlon.de

Wettkampfort: Kölner Innenstadt

NRWTV-Genehmigungsnummer: 10-24-01-05480

 

 

Wettkampfordnung

 

Der Veranstaltung liegen die Wettkampfordnungen der Deutschen Triathlon Union (DTU) – Sportordnung, Veranstalterordnung, Anti-Doping-Code, Kampfrichterordnung sowie Rechts- und Verfahrensordnung und die Disziplinarordnung zugrunde. Mit der Anmeldung erkennt Ihr die Wettkampfordnungen, die Rechts- und Verfahrensordnung, die Disziplinarordnung und unsere Bedingungen als Veranstalter gemäß der Ausschreibung, sowie insbesondere den Anti-Doping-Code, als für Euch verbindlich an.

 

Die Einhaltung der Wettkampfbestimmungen wird von Wettkampfrichtern des Verbandes kontrolliert. Das Schiedsgericht besteht aus Vertretern der DTU/NRWTV, der Kampfrichter und uns als Veranstalter.

 

Diese Regelungen dienen der einheitlichen und chancengleichen Ausübung der Sportart und sind gerichtlich nicht anfechtbar. Ihre Einhaltung und Anerkennung ist Grundvoraussetzung für Eure Teilnahme an der Veranstaltung.

Wettkampfzulassung bzw. Teilnahmebedingungen, Mindestalter und Altersklassen

Wettkampfzulassung bzw. Teilnahmebedingungen

 

Das Rennen ist für Euch als Hobbytriathleten offen, sofern keine gesundheitlichen Bedenken bestehen. Die Ausrüstung aller Sportler muss der Sportordnung der DTU entsprechen.

 

Teilnehmen kann jeder, der die Altersbeschränkungen erfüllt.

 

Für den Start am Wettkampftag ist das Tragen der offiziellen Startnummer und des Transponders zwingend erforderlich.

 

Die Teilnahme an der Wettkampfbesprechung ist für Euch obligatorisch. Diese erfolgt ca. 20 Minuten vor dem Start am Schwimmeinstieg. Die Information erfolgt über Lautsprecher.

 

Jeder Teilnehmer ist für die technische Sicherheit seiner Ausrüstung selbst verantwortlich und hat darauf zu achten, dass sie den Regeln entspricht.

 

 

Gesundheit

 

Vor einer Teilnahme am Carglass® Köln Triathlon empfehlen wir allen Teilnehmern, vorab eine angemessene sportärztliche Untersuchung durchführen zu lassen.

 

Aus aktuellem Anlass und Respekt vor den anderen Teilnehmern ist es wünschenswert, dass sich alle Teilnehmer rechtzeitig gegen das Corona-Virus impfen lassen und im Vorfeld der Veranstaltung entsprechende Hygienemaßnahmen befolgen. Teilnehmer aus Risikogebieten müssen entsprechende Quarantänevorschriften beachten oder verzichten ganz auf einen Start.

 

 

Mindestalter

Für die Olympische Distanz müsst Ihr im Wettkampfjahr 18 Jahre alt werden.

 

 

Altersklassen

 

Es gibt eine Gesamtwertung. Darüber hinaus gibt es eine Altersklassenwertung nach Geschlechtern getrennt. Für die Einteilung in die Altersklasse ist Euer Jahrgang maßgeblich:

Ak 18-19: 18 – 19 Jahre AK 55: 55 – 59 Jahre
AK 20: 20 – 24 Jahre AK 60: 60 – 64 Jahre
AK 25: 25 – 29 Jahre AK 65: 65 – 69 Jahre
AK 30: 30 – 34 Jahre AK 70: 70 – 74 Jahre
AK 35: 35 – 39 Jahre AK 75: 75 – 79 Jahre
AK 40: 40 – 44 Jahre AK 80: 80 – 84 Jahre
AK 45: 45 – 49 Jahre AK 85: 85 – 89 Jahre
AK 50: 50 – 54 Jahre

 

Startpass, Tageslizenz und Verbandsabgabe

Startpass oder Tageslizenz

 

Wenn Ihr keinen DTU-Startpass eines Vereins besitzt, müsst Ihr als Teilnehmer eine Tageslizenz für 21,00 € erwerben.

 

Reicht Ihr am Veranstaltungstag ein Startpass nach, wird Euch die Lizenzgebühr erstattet.

 

Der Startpass muss bei der Abholung der Startunterlagen vorgelegt werden.

 

 

Verbandsabgabe

 

Die Verbandsabgabe in Höhe von 4,00 € richtet sich nach der Gebührenordnung des NRWTV.

Distanzen

Hinweis: Exakte Streckenlängen erfolgen nach Erteilung der ordnungsbehördlichen Genehmigung.

  • ca. 2,2 km Schwimmen (davon 2,1km in Strömung + 100m im Hafen – entspricht ca. 1,5km im stehenden Gewässer)
  • ca. 43,2 km Radfahren
  • ca. 9,5 km Laufen

Für die Zukunft sind auch Kinder- und Jugend-Wettbewerbe vorgesehen.

Disqualifikation

Der Veranstaltung liegen die Wettkampfordnungen der Deutschen Triathlon Union (DTU) – Sportordnung, Veranstalterordnung, Anti-Doping-Code, Kampfrichterordnung sowie Rechts- und Verfahrensordnung und die Disziplinarordnung zugrunde.

 

Für die Einhaltung der Regeln sorgen auf der gesamten Strecke die Wettkampfrichter. Einsprüche gegen Strafen oder Disqualifikationen sowie gegen das vorläufige Ergebnis können bis spätestens 30 Minuten nach Wettkampfende direkt beim Schiedsgericht eingelegt werden. Danach ist kein Einspruch mehr möglich.

 

Zur Disqualifikation führen unter anderem folgende Vergehen:

  • Start ohne Startnummer und / oder Transponder
  • Manipulation an Transponder oder Zeitmessung
  • Verlassen oder Abkürzen der Strecke (fehlende Zwischenzeiten)
  • Start in der falschen Startwelle zu weit vorn
  • Unkenntlichmachen, Abdecken oder Entfernen der Sponsorenlogos etc. an der Startnummer
  • Weitergabe der Startnummer und/oder des Transponders an andere Personen
  • Falsche Angabe des Alters
  • Verstöße gegen die Sportordnung (SpO, s. Anhang der SpO) und übrigen Ordnungen der DTU

Meldeschluss und Startunterlagen

Meldeschluss

 

Soweit das Teilnehmerlimit nicht schon vorher erreicht wird, gilt der 7. September 2024, 18:59 Uhr als Meldeschluss. Nachmeldungen sind nicht mehr möglich.

 

Außerdem ist ein Upgrade auf eine höhere Distanz bis zum 15. August 2024 möglich, sofern das Teilnehmerlimit noch nicht erreicht ist. Im Falle eines Upgrades ist vom Teilnehmer der Differenzbetrag von dem bereits gezahlten Startgeld der gemeldeten Distanz zum jeweils aktuellen Startgeld der höheren Distanz zu zahlen.

 

 

Startunterlagen

 

Die Ausgabe der Startunterlagen erfolgt am Samstag, 7. September 2024, in der Zeit von 12:00 bis 19:00 Uhr und am Sonntag, 8. September, ab 6:00 Uhr bzw. bis 60 Minuten vor dem Start im Tanzbrunnen. (Änderungen vorbehalten)

 

Datenänderungen (z. B. neuer Verein) können nur bis Samstag, 7. September, 19:59 Uhr erfolgen. Im Vorfeld können Änderungen eigenständig über den Änderungslink in der Anmeldebestätigung vorgenommen werden.

Zeitmessung und -limits

Zeitmessung

 

Eure Wettkampfzeit wird ausschließlich mit einem Transponder von der race result AG gemessen.

 

Der Transponder muss mit dem daran befindlichen Klettband sicher am Knöchel befestigt werden.

 

Der Transponder muss nach dem Wettkampf an uns als Veranstalter zurückgegeben werden. Bei Verlust oder Nichtabgabe des Transponders entstehen Kosten in Höhe von 80,00 €.

 

Hinweis: Achtet darauf, dass Ihr alle Zeitmessmatten auf der Strecke und in der Wechselzone überquert. Fehlende Zwischenzeiten führen zur Disqualifikation!

 

 

Zeitlimit

 

Das Zeitlimit für die Olympische Distanz beträgt 3:30:00 Stunden.

Startblockeinteilung, Startzeiten und vorläufiger Zeitplan

Startblockeinteilung

Die Startblockeinteilung richtet sich nach der jeweiligen Altersklasse und dem Geschlecht.

 

 

Startzeiten

Startzeiten (Änderungen vorbehalten)

10:30 Uhr Olympische Distanz und Olympische Staffeln

  • 1. Block: Profi Männer und Männer < AK25
  • 2. Block: Profi Frauen und alle AK Frauen
  • 3. Block: Männer AK30 und Staffeln
  • 4. Block: Männer AK 35-40
  • 5. Block: Mäner > AK45

 

Der Schwimmstart für die Mitteldistanz, die Mitteldistanz-Staffel, die Olympische Distanz und die Olympische Staffel befindet sich im Deutzer Vorhafen. Der Start für die Sprint-Distanz befindet sich auf der Höhe der Deutzer Brücke.

 

 

Zeitplan (vorläufig, Änderungen möglich)

Samstag, 7. September 2024

  • 12:00 bis 19:00 Uhr Startunterlagenausgabe im Tanzbrunnen
  • 16:00 bis 19:00 Uhr Bike Check-in

 

Sonntag, 8. September 2024

  • 6:00 Uhr bis eine halbe Stunde vor dem jeweiligen Start Startunterlagenausgabe und Bike Check-in
  • 6:00 bis 16:00 Uhr Aktivitäten im Tanzbrunnen
  • 8:00 Uhr Start der Mitteldistanz und Mitteldistanz-Staffel
  • 10:30 Uhr Start der Olympischen Distanz und der Olympischen Staffel
  • 13:00 Uhr Start der Sprint-Distanz
  • ca. 16:00 Uhr Zielschluss, Siegerehrungen
  • bis 18:00 Uhr Bike Check-out

 

Wettkampfstrecken, Wechselzone und Zielbereich

Schwimmen

 

Das Schwimmen findet im Rhein in der Kölner Innenstadt statt. Hierbei gelten die Temperaturtabellen und die Hinweise zur Nutzung von Neoprenanzügen der Sportordnung der DTU.

 

Das Tragen eines Neoprenanzuges ist verpflichtend (Es wird einen Anzugverleih auf der Tri.EXPO geben. Nähere Infos folgen.). Die von uns als Veranstalter ausgegebenen Badekappen sind unbedingt zu tragen.

 

Die Teilnahme an der Wettkampfbesprechung ist obligatorisch. Diese erfolgt ca. 20 Minuten vor dem Start am Schwimmeinstieg. Die Information erfolgt über Lautsprecher.

 

Für das Schwimmen ist ein Check-in zwingend erforderlich. Dabei erfolgt eine Kennzeichnung des Handrückens/Oberarms mit der Startnummer.

 

Startnummern dürfen beim Schwimmen nicht getragen werden.

 

Beim Schwimmen haben wir Begleitboote und Helfer an Land, die das Rennen beobachten. Solltet Ihr einen Krampf bekommen oder aus irgend einem anderen Grund Hilfe benötigen, zögert nicht, Euch bemerkbar zu machen und die Begleiter anzusprechen.

 

Je nach Distanz gibt es unterschiedliche Einstiege ins Wasser sowie Schwimmstrecken und -richtungen.

 

Bei der Olympischen Distanz schwimmt Ihr ca. 2,2 Kilometer: Laut Veranstaltungsordnung ist die Strömungsgeschwindigkeit des Rheins bei der Längenangabe der Schwimmstrecke zu berücksichtigen. Demnach ist die Distanz bei Strömung in Schwimmrichtung entsprechend zu verlängern. Unsere Schwimmstreckendistanzen errechnen sich nach der Tabelle „Distanzänderungen bei Strömungsgeschwindigkeiten“ aus dem Anhang der Veranstalter-Ordnung (VaO) der DTU: 1.500m = 2.100m (in Strömung) + 100m im Hafen.

 

Der Schwimmausstieg befindet sich für alle Distanzen am Rheinpark. Beim Ausstieg achtet bitte darauf, dass Ihr die Zeitmessmatte passiert, damit wir sicher sein können, dass Ihr wieder an Land seid.

 

Wir als Veranstalter sind berechtigt, die Schwimmdisziplin im Einzelfall für Euch als Athleten abzubrechen, soweit zu erkennen ist, dass Ihr die Strecke nicht bewältigt werden könnt oder Ihr Euch in Gefahr begebt.

 

Sollte ein Schwimmen aufgrund von Hoch- oder Niedrigwasser oder anderen Gründen nicht möglich sein, entfällt das Schwimmen, und es findet ein Duathlon statt. Bitte beachtet in diesem Fall die Lautsprecherdurchsagen am Veranstaltungstag.

 

 

Radfahren

 

Es gilt die Helmpflicht gemäß der Sportordnung der DTU.

 

Es dürfen nur Räder gemäß der Sportordnung am Wettkampf eingesetzt werden.

 

Ausgegebene Startnummern sind am Fahrrad und Helm vor dem Check-in sichtbar zu befestigen. Beim Radfahren ist die Startnummer hinten am Körper zu tragen.

 

Die Radstrecke führt in einem Rundkurs über die Deutzer Brücke und die Severinsbrücke auf den Östlichen Zubringer bis kurz vor das Kreuz Gremberg und linksrheinisch am Rheinufer entlang bis zum AXA-Hochhaus.

 

Die Radstrecken sind voll für den Autoverkehr gesperrt. Auf der gesamten Radstrecke gilt die Straßenverkehrsordnung (StVO).

 

Anweisungen der Polizei und der eingesetzten Ordnungskräfte sind Folge zu leisten.

 

Es gilt das Windschattenfahrverbot gemäß Sportordnung der DTU.

 

Es werden Kontrollstellen mittels Zeitmessmatten und Videoüberwachung eingesetzt.

 

Bei der Olympischen Distanz fahrt Ihr ca. 43,2 Kilometer (= 2 Runden) Rad.

 

 

Laufen

 

Die Laufstrecke führt in einem Rundkurs über befestigte und abgesperrte Wege am Rheinufer entlang und über die Hohenzollernbrücke. Sie ist weitgehend gegittert und enthält Querungsstellen für Passanten.

 

Beim Laufen ist die Startnummer sichtbar vorne am Körper zu tragen.

 

Es ist verboten, sich auf der Laufstrecke begleiten oder betreuen zu lassen.

 

Das Tragen von Oberkörperbekleidung ist Pflicht.

 

2 Runden (= ca. 9 Kilometer) müsst Ihr absolvieren. Rundenkontrollen erfolgen über mehrere Zeitmessmatten und Videoüberwachung.

 

 

Wechselzone

 

Der Bike Check-in erfolgt am Samstag, 7. September 2024, zwischen 16:00 und 19:00 Uhr sowie am Wettkampftag, Sonntag, 8. September 2024, ab 6:00 Uhr und ist maximal bis 30 Minuten vor dem Start möglich.

 

Die Wechselzone befindet sich im Rheinpark in Köln-Deutz.

 

Am Check-in erfolgt eine Kontrolle des Fahrrades und des Helmes sowie die Platzierung der Startnummern (Helm und Fahrrad). Beides muss der Sportordnung der DTU entsprechen. Ist dies nicht der Fall, erfolgt keine Zulassung zum Start.

 

Am Wechselplatz dürfen nur die für den Wettkampf benötigten Sachen platziert werden.

 

Radständer sind nach Blöcken durchnummeriert.

 

Gegenstände aus Glas, insbesondere Flaschen, dürfen nicht auf den Wettkampfstrecken benutzt oder transportiert werden. Bitte unbedingt die Littering-Zones an den Verpflegungsstellen beachten.

 

Nach Wettkampfende können die Räder nur gegen Vorlage der Startnummer in Empfang genommen werden.

 

Der Check-out erfolgt jeweils ab 15 Minuten nach dem jeweiligen Rennen – nur gegen Transponderrückgabe. Die Wechselzone wird um 18:00 Uhr geschlossen. Danach werden die Fahrräder nicht mehr bewacht.

 

 

Zielbereich

 

Der Zielbereich befindet sich im Tanzbrunnen nahe der Wechselzone.

 

Hier steht Euch nach dem Wettkampf wieder mit Snacks und Getränken stärken.

 

Die Siegerehrungen finden auf der Bühne im Tanzbrunnen statt.

Neoprenpflicht für alle

Aus Sicherheitsgründen haben wir uns als Veranstalter für eine Neoprenpflicht für alle beim Schwimmen im Rhein entschieden.
Die Neoprenpflicht gilt unabhängig von der Wassertemperatur, hierfür hat uns der Verband eine Sondergenehmigung erteilt.

 

Der Neoprenanzug muss dabei zwischen 2-5 mm dick sein und mindestens den Rumpf bedecken.
ACHTUNG: Ein Tri-Anzug gilt NICHT als Neoprenanzug und befähigt damit nicht zum Start!

 

Unser Partner Sailfish wird einen Neoprenverleihservice anbieten. Dieser muss nach dem Rennen wieder zurückgegeben werden.
Hinweis: Der Vorrat an Leih-Neoprenanazügen auf der Messe ist begrenzt.

Versicherungsschutz und Verpflichtung des Teilnehmers

Versicherungsschutz

 

Die Teilnahme am Carglass® Köln Triathlon ist im Rahmen Eurer bestehenden Anmeldung über die Tageslizenz bzw. Euren Startpass versichert (Unfallversicherung und Haftpflichtversicherung).

 

Grundsätzlich empfehlen wir zur Teilnahme die Mitgliedschaft in einem Sportverein und ggf. die Beantragung eines DTU-Startpasses.

 

 

Verpflichtung des Teilnehmers

 

Mit Eurer Anmeldung erklärt Ihr Euer Einverständnis mit den Organisationsrichtlinien und die Bereitschaft, den Anweisungen der Streckenposten und der Wettkampfrichter unbedingt Folge zu leisten.

 

Euer Trainings- und Gesundheitszustand entspricht den Anforderungen des Wettkampfes.

 

Für den technischen Zustand des von Euch verwendeten Materials seid Ihr selbst verantwortlich.

 

Ihr versichert, dass Ihr keinerlei Rechtsansprüche und Forderungen an uns als Veranstalter oder Ausrichter sowie unsere Helfer oder Beauftragte und sonstige Personen oder Körperschaften stellen werdet, soweit nicht Haftpflichtversicherungsansprüche bestehen.

 

Das Startgeld wird nicht eingezogen, wenn Eure Meldung nicht angenommen werden konnte.

 

Hiermit erkennt Ihr die Wettkampfbestimmungen der Ausschreibung und den Haftungsausschluss an.

Haftungsbegrenzung

Sind wir als Veranstalter in Fällen höherer Gewalt berechtigt oder aufgrund behördlicher Anordnung oder aus Sicherheitsgründen verpflichtet, Änderungen in der Durchführung der Veranstaltung vorzunehmen oder diese abzusagen, besteht keine Schadensersatzpflicht von uns als Veranstalter gegenüber Euch als Teilnehmer.

Sollte die Veranstaltung aufgrund höherer Gewalt (Pandemie, Unwetter, Terrorwarnung etc.) oder anderen vom organisatorischen Veranstalter nicht zu verantwortenden Gründen abgesagt werden, so erhaltet Ihr das Startgeld und die gebuchten Zusatzleistungen komplett erstattet. Die bei der Anmeldung ausgewiesene Servicepauschale in Höhe von 50,00 € wird nicht erstattet.

Wir als Veranstalter behahlten uns das Recht vor, bei Unwetter/Gewitter oder anderen unvorhersehbaren Gründen den Wettkampf zu unterbrechen oder abzubrechen. Für diese Fälle gibt es keine Startgeldrückerstattung.

Ihr als Teilnehmer verzichtet mit Eurer Anmeldung und Eurer Kenntnis dieser Regelung auf jegliche Regressansprüche.

Bei Nichtteilnahme erfolgt keine Rückerstattung des Startgeldes.

Mit der Anmeldung erkennt Ihr als Teilnehmer die Sportordnung der DTU und unsere Bedingungen als Veranstalter und Ausrichter gemäß der Ausschreibung an.

 

Die Teilnahme erfolgt ausdrücklich auf eigene Verantwortung und eigenes Risiko.

 

Wir als Veranstalter übernehmen keinerlei Haftung bei Unfällen, Diebstahl oder sonstigen Schadensfällen. Wir als Veranstalter sowie unsere gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen haften nur bei vorsätzlichem oder grob fahrlässigem Verhalten.

 

Wir als Veranstalter übernehmen keine Haftung für gesundheitliche Risiken von Euch als Teilnehmer im Zusammenhang mit der Teilnahme an der Veranstaltung.

 

Wir als Veranstalter übernehmen keine Haftung für unentgeltlich verwahrte Gegenstände.

 

Sollte aufgrund von unvorhersehbaren Umständen ein Schwimmen nicht möglich sein, so findet der Wettkampf ohne Schwimmen als Duathlon statt. In diesem Fall erfolgt ebenfalls keine Erstattung der Startgebühr.

Startgeldversicherung

Was ist, wenn Ihr kurz vor der Veranstaltung krank werdet oder verhindert seid?

 

Mit der Startgeldversicherung der Generali (abgewickelt von der Europ Assistance) werden Eure Kosten für den Startplatz nicht nur bei Krankheit, sondern etwa auch bei Unfall, Arbeitslosigkeit, Kurzarbeit oder erheblichem Schaden am Eigentum bezahlt.

 

Bucht einfach die Startgeldversicherung, je nach Kontigent für nur

  • 20,70 € netto (1. Startplatzkontingent)
  • 22,50 € netto (2. Kontingent)
  • 26,10 € netto (3. Kontingent)

– und schon könnt Ihr ganz beruhigt ans Training gehen! :o)

 

Was ist im Versicherungsfall zu tun?

 

Sofern Ihr diese Startgeldversicherung gebucht habt und Ihr nicht an der Veranstaltung teilnehmen könnt, schickt uns bitte eine E-Mail mit dem entsprechenden Hinweis. Ihr erhaltet dann von uns ein Abmeldeformular, welches Ihr dann bitte mit nachfolgenden Dokumenten über das Online-Tool einreicht:

  • Kopie der E-Mail-Anmeldebestätigung zur Veranstaltung
  • ausgefülltes Abmeldeformular
  • Nachweis des Schadenfalls (z. B. ärztliches Attest etc.)
  • Bankverbindung (IBAN und BIC)
WICHTIG: Eine Rücküberweisung im Schadensfall kann nur auf ein IBAN-Konto erfolgen.

Datenerhebung und -verwertung

Wir speichern und verarbeiten die von Euch bei der Anmeldung angegebenen personenbezogenen Daten zu Zwecken der Durchführung und Abwicklung der Veranstaltung. Dies gilt insbesondere für die zur Zahlungsabwicklung (über die raceresult AG) und Kommunikation notwendigen Daten.

 

Ohne die nachfolgende Einwilligung ist KEINE Teilnahme an unserer Veranstaltung möglich:

 

Ihr erklärt Euch ausdrücklich mit der Veröffentlichung von Name, Vorname, Geschlecht, Jahrgang, Altersklasse, Verein, Startnummer und Ergebnis (Platzierung sowie Zwischen- und Endzeiten pro Wettbewerb) in allen veranstaltungsrelevanten Print- und Online-Medien (z. B. Website, App, Live-Stream, Social Media) sowie Fernsehen einverstanden.

Kölner Studi-Werk Cup

Wer viel lernt, braucht einen klaren Kopf! Und den bekommt Ihr bekanntlich durch Sporttreiben. Daher wollen wir bewegungsfleißige Studierende an Kölner Hochschulen belohnen und führen in Kooperation mit dem Kölner Studierendenwerk den „Kölner Studi-Werk Cup“ bei den Einzelwettbewerben Mittel-, Olympische und Sprint-Distanz durch.

 

Wenn Ihr aktuell an einer Kölner Hochschule immatrikuliert seid, könnt Ihr Euch über die Online-Anmeldung bis zum 14. August 2024 vergünstigt (nach dem ersten Startgeldkontingent 10% Rabatt auf das Startgeld) anmelden. Hinweis: Diese Wertung gilt nicht für Elite-Sportler:innen.

 

Auf die schnellsten angehenden Akademiker:innen warten zudem coole Preise:

  • 1. Platz 150,00 Euro Zuschuss zum Semesterbeitrag vom Carglass® Köln Triathlon
  • 2. Platz 75,00 Euro Zuschuss zum Mensaessen vom Kölner Studierendenwerk
  • 3. Platz 50,00 Euro-Gutschein von E&P Reisen

 

Die Siegerehrung findet direkt am Veranstaltungstag auf der Bühne im Ziel statt. Bitte unbedingt Euren gültigen Studierendenausweis mit zum Rennen bringen. Vor der Ehrung wird dieser kontrolliert.

 

Hinweis: Solltet Ihr bereits angemeldet sein, könnt Ihr Euch nachträglich für die Kölner Studi Cup-Wertung registrieren lassen. Eine Erstattung des möglichen Differenzbetrages ist jedoch nicht möglich.

Sprint-Distanz

Wie der Name des Wettbewerbs schon besagt ist diese Distanz für Quereinsteiger und Rookies gedacht: Erst Schwimmen im Rhein, dann Radeln links- und rechtsrheinisch in der Innenstadt und zum Schluss Laufen immer mit dem Kölner Dom im Blick. Und final der spektakuläre und emotionale Zieleinlauf mit Kölner Dom im Hintergrund! Mehr Kölle geht nicht!

Jetzt anmelden

Startgelder

Startplätze

Startgeld

1 - 100

77,00 €

101 - 400

88,00 €

401 - 1.400

99,00 €

ab 15. August teuerste Preiskategorie zzgl. Nachmeldegebühr

50,00 €

Was müsst Ihr alles wissen?

Organisatorisches und Wettkampfordnung

Organisatorisches

Veranstalter, Ausrichter, Organisation und Rennleitung: Kölner AusdauerSport GmbH, Girlitzweg 30 – Tor 1, 50829 Köln, info@carglass-koeln-triathlon.de

Wettkampfort: Kölner Innenstadt

NRWTV-Genehmigungsnummer: 10-24-01-05480

 

 

Wettkampfordnung

 

Der Veranstaltung liegen die Wettkampfordnungen der Deutschen Triathlon Union (DTU) – Sportordnung, Veranstalterordnung, Anti-Doping-Code, Kampfrichterordnung sowie Rechts- und Verfahrensordnung und die Disziplinarordnung zugrunde. Mit der Anmeldung erkennt Ihr die Wettkampfordnungen, die Rechts- und Verfahrensordnung, die Disziplinarordnung und unsere Bedingungen als Veranstalter gemäß der Ausschreibung, sowie insbesondere den Anti-Doping-Code, als für Euch verbindlich an.

 

Die Einhaltung der Wettkampfbestimmungen wird von Wettkampfrichtern des Verbandes kontrolliert. Das Schiedsgericht besteht aus Vertretern der DTU/NRWTV, der Kampfrichter und uns als Veranstalter.

 

Diese Regelungen dienen der einheitlichen und chancengleichen Ausübung der Sportart und sind gerichtlich nicht anfechtbar. Ihre Einhaltung und Anerkennung ist Grundvoraussetzung für Eure Teilnahme an der Veranstaltung.

Wettkampfzulassung bzw. Teilnahmebedingungen, Mindestalter und Altersklassen

Wettkampfzulassung bzw. Teilnahmebedingungen

 

Das Rennen ist für Euch als Hobbytriathleten offen, sofern keine gesundheitlichen Bedenken bestehen. Die Ausrüstung aller Sportler muss der Sportordnung der DTU entsprechen.

 

Teilnehmen kann jeder, der die Altersbeschränkungen erfüllt.

 

Für den Start am Wettkampftag ist das Tragen der offiziellen Startnummer und des Transponders zwingend erforderlich.

 

Die Teilnahme an der Wettkampfbesprechung ist für Euch obligatorisch. Diese erfolgt ca. 20 Minuten vor dem Start am Schwimmeinstieg. Die Information erfolgt über Lautsprecher.

 

Jeder Teilnehmer ist für die technische Sicherheit seiner Ausrüstung selbst verantwortlich und hat darauf zu achten, dass sie den Regeln entspricht.

 

 

Gesundheit

 

Vor einer Teilnahme am Carglass® Köln Triathlon empfehlen wir allen Teilnehmern, vorab eine angemessene sportärztliche Untersuchung durchführen zu lassen.

 

Aus aktuellem Anlass und Respekt vor den anderen Teilnehmern ist es wünschenswert, dass sich alle Teilnehmer rechtzeitig gegen das Corona-Virus impfen lassen und im Vorfeld der Veranstaltung entsprechende Hygienemaßnahmen befolgen. Teilnehmer aus Risikogebieten müssen entsprechende Quarantänevorschriften beachten oder verzichten ganz auf einen Start.

 

 

Mindestalter

 

Für die Sprint-Distanz müsst Ihr im Wettkampfjahr 16 Jahre alt werden.

 

 

Altersklassen

 

Es gibt eine Gesamtwertung. Darüber hinaus gibt es eine Altersklassenwertung nach Geschlechtern getrennt. Für die Einteilung in die Altersklasse ist Euer Jahrgang maßgeblich:

AK 16-17: 16 – 17 Jahre AK 50: 50 – 54 Jahre
AK 18-19: 18 – 19 Jahre AK 55: 55 – 59 Jahre
AK 20: 20 – 24 Jahre AK 60: 60 – 64 Jahre
AK 25: 25 – 29 Jahre AK 65: 65 – 69 Jahre
AK 30: 30 – 34 Jahre AK 70: 70 – 74 Jahre
AK 35: 35 – 39 Jahre AK 75: 75 – 79 Jahre
AK 40: 40 – 44 Jahre AK 80: 80 – 84 Jahre
AK 45: 45 – 49 Jahre AK 85: 85 – 89 Jahre

 

Verbandsabgabe

Verbandsabgabe

 

Die Verbandsabgabe in Höhe von 2,00 € richtet sich nach der Gebührenordnung des NRWTV.

Distanzen

Hinweis: Exakte Streckenlängen erfolgen nach Erteilung der ordnungsbehördlichen Genehmigung.

  • ca. 1,5 km Schwimmen (inklusive Strömung, entspricht ca. 750m im stehenden Gewässer)
  • ca. 24,2 km Radfahren
  • ca. 4,8 km Laufen

 

Für die Zukunft sind auch Kinder- und Jugend-Wettbewerbe vorgesehen.

Disqualifikation

Der Veranstaltung liegen die Wettkampfordnungen der Deutschen Triathlon Union (DTU) – Sportordnung, Veranstalterordnung, Anti-Doping-Code, Kampfrichterordnung sowie Rechts- und Verfahrensordnung und die Disziplinarordnung zugrunde.

 

Für die Einhaltung der Regeln sorgen auf der gesamten Strecke die Wettkampfrichter. Einsprüche gegen Strafen oder Disqualifikationen sowie gegen das vorläufige Ergebnis können bis spätestens 30 Minuten nach Wettkampfende direkt beim Schiedsgericht eingelegt werden. Danach ist kein Einspruch mehr möglich.

 

Zur Disqualifikation führen unter anderem folgende Vergehen:

  • Start ohne Startnummer und / oder Transponder
  • Manipulation an Transponder oder Zeitmessung
  • Verlassen oder Abkürzen der Strecke (fehlende Zwischenzeiten)
  • Start in der falschen Startwelle zu weit vorn
  • Unkenntlichmachen, Abdecken oder Entfernen der Sponsorenlogos etc. an der Startnummer
  • Weitergabe der Startnummer und/oder des Transponders an andere Personen
  • Falsche Angabe des Alters
  • Verstöße gegen die Sportordnung (SpO, s. Anhang der SpO) und übrigen Ordnungen der DTU, u. a.:
    • Behinderung oder Gefährdung anderer Teilnehmer
    • Annahme fremder Hilfe
    • Begleitung und/oder Schrittmacherdienste auf den Strecken
    • Start unter falschen Namen
    • Unaufmerksamkeit im Wettkampfgeschehen aufgrund technischer Geräte
    • Nutzung vom Wettkampfgeschehen ablenkender Kommunikationsgeräte durch Telefonieren, Senden und Empfangen von Textnachrichten, Hören von Musik, Verwendung Sozialer Medien und Fotografieren via Smartphones, Smart Watches, iPods, Funkgeräte etc.
    • Überschreitung des Zeitlimits für Teilabschnitte bzw. des Gesamtzeitfensters
    • mehr als zwei Zeitstrafen
    • Einnahme von verbotenen leistungssteigernden Substanzen (Doping)
    • Nichttragen der gestellten Badekappe beim Schwimmen
    • Tragen von verbotenen Hilfsmitteln beim Schwimmen wie Flossen, Handschuhen, Socken, Strümpfen, Paddels, Schnorcheln
    • Umschwimmen der Bojen nicht von der richtigen Seite
    • Überschwimmen eines anderen Teilnehmers/Athleten
    • Nicht durch menschliche Kraft vorwärts bewegte Fahrräder
    • Windschattenfahren beim Radfahren hinter oder seitlich neben einem anderen Teilnehmer
    • Radfahren ohne Helm oder mit offenen Kinnriemen
    • Radfahren mit nicht zugelassener, außergewöhnlicher Ausrüstung
    • Rechts überholen beim Radfahren
    • Blockieren und Behindern von anderen Athleten beim Radfahren
    • Übersteigen von Absperrungen in der Wechselzone
    • Entsorgen von Gegenständen außerhalb von Verpflegungs- oder Wegwerfzonen, so genannten „Littering Zones“

Meldeschluss und Startunterlagen

Meldeschluss

 

Soweit das Teilnehmerlimit nicht schon vorher erreicht wird, gilt der 7. September 2024, 18:59 Uhr als Meldeschluss. Nachmeldungen sind nicht mehr möglich.

 

Außerdem ist ein Upgrade auf eine höhere Distanz bis zum 15. August 2024 möglich, sofern das Teilnehmerlimit noch nicht erreicht ist. Im Falle eines Upgrades ist vom Teilnehmer der Differenzbetrag von dem bereits gezahlten Startgeld der gemeldeten Distanz zum jeweils aktuellen Startgeld der höheren Distanz zu zahlen.

 

 

Startunterlagen

 

Die Ausgabe der Startunterlagen erfolgt am Samstag, 7. September 2024, in der Zeit von 12:00 bis 19:00 Uhr und am Sonntag, 8. September, ab 6:00 Uhr bzw. bis 60 Minuten vor dem Start im Tanzbrunnen. (Änderungen vorbehalten)

 

Datenänderungen (z. B. neuer Verein) können nur bis Samstag, 2. September, 19:59 Uhr erfolgen. Im Vorfeld können Änderungen eigenständig über den Änderungslink in der Anmeldebestätigung vorgenommen werden.

Zeitmessung und -limits

Zeitmessung

 

Eure Wettkampfzeit wird ausschließlich mit einem Transponder von der race result AG gemessen.

 

Der Transponder muss mit dem daran befindlichen Klettband sicher am Knöchel befestigt werden.

 

Der Transponder muss nach dem Wettkampf an uns als Veranstalter zurückgegeben werden. Bei Verlust oder Nichtabgabe des Transponders entstehen Kosten in Höhe von 80,00 €.

 

Hinweis: Achtet darauf, dass Ihr alle Zeitmessmatten auf der Strecke und in der Wechselzone überquert. Fehlende Zwischenzeiten führen zur Disqualifikation!

 

 

Zeitlimit

 

Das Zeitlimit für die Sprint-Distanz beträgt 2:30:00 Stunden.

Startblockeinteilung, Startzeiten und vorläufiger Zeitplan

Startblockeinteilung

 

Die Startblockeinteilung richtet sich nach der jeweiligen Altersklasse und dem Geschlecht.

 

 

Startzeiten

Startzeiten (Änderungen vorbehalten)

13:00 Uhr Sprint-Distanz

  • 1. Block: Männer <1:30:00 Stunden
  • 2. Block: Frauen <1:45:00 Stunden
  • 3. Block: Männer 1:35:00-1:50:00 Stunden
  • 4. Block: Frauen >1:50:00 Stunden
  • 5. Block: Männer >1:55:00 Stunden

 

Der Schwimmstart für die Mitteldistanz, die Mitteldistanz-Staffel, die Olympische Distanz und die Olympische Staffel befindet sich im Deutzer Vorhafen. Der Start für die Sprint-Distanz befindet sich auf der Höhe der Deutzer Brücke.

 

Zeitplan (vorläufig, Änderungen möglich)

Samstag, 7. September 2024

  • 12:00 bis 19:00 Uhr Startunterlagenausgabe im Tanzbrunnen
  • 16:00 bis 19:00 Uhr Bike Check-in

 

Sonntag, 8. September 2024

  • 6:00 Uhr bis eine halbe Stunde vor dem jeweiligen Start Startunterlagenausgabe und Bike Check-in
  • 6:00 bis 16:00 Uhr Aktivitäten im Tanzbrunnen
  • 8:00 Uhr Start der Mitteldistanz und Mitteldistanz-Staffel
  • 10:30 Uhr Start der Olympischen Distanz und der Olympischen Staffel
  • 13:00 Uhr Start der Sprint-Distanz
  • ca. 16:00 Uhr Zielschluss, Siegerehrungen
  • bis 18:00 Uhr Bike Check-out

 

Wettkampfstrecken, Wechselzone und Zielbereich

Schwimmen

 

Das Schwimmen findet im Rhein in der Kölner Innenstadt statt. Hierbei gelten die Temperaturtabellen und die Hinweise zur Nutzung von Neoprenanzügen der Sportordnung der DTU.

 

Das Tragen eines Neoprenanzuges ist verpflichtend (Es wird einen Anzugverleih auf der Tri.EXPO geben. Nähere Infos folgen.). Die von uns als Veranstalter ausgegebenen Badekappen sind unbedingt zu tragen.

 

Die Teilnahme an der Wettkampfbesprechung ist obligatorisch. Diese erfolgt ca. 20 Minuten vor dem Start am Schwimmeinstieg. Die Information erfolgt über Lautsprecher.

 

Für das Schwimmen ist ein Check-in zwingend erforderlich. Dabei erfolgt eine Kennzeichnung des Handrückens/Oberarms mit der Startnummer.

 

Startnummern dürfen beim Schwimmen nicht getragen werden.

 

Beim Schwimmen haben wir Begleitboote und Helfer an Land, die das Rennen beobachten. Solltet Ihr einen Krampf bekommen oder aus irgend einem anderen Grund Hilfe benötigen, zögert nicht, Euch bemerkbar zu machen und die Begleiter anzusprechen.

 

Je nach Distanz gibt es unterschiedliche Einstiege ins Wasser sowie Schwimmstrecken und -richtungen.

 

Bei der Sprint-Distanz schwimmt Ihr ca. 1,5 Kilometer: Laut Veranstaltungsordnung ist die Strömungsgeschwindigkeit des Rheins bei der Längenangabe der Schwimmstrecke zu berücksichtigen. Demnach ist die Distanz bei Strömung in Schwimmrichtung entsprechend zu verlängern. Unsere Schwimmstreckendistanzen errechnen sich nach der Tabelle „Distanzänderungen bei Strömungsgeschwindigkeiten“ aus dem Anhang der Veranstalter-Ordnung (VaO) der DTU: 750m = 1.500m (in Strömung).

 

Der Schwimmausstieg befindet sich für alle Distanzen am Rheinpark. Beim Ausstieg achtet bitte darauf, dass Ihr die Zeitmessmatte passiert, damit wir sicher sein können, dass Ihr wieder an Land seid.

 

Wir als Veranstalter sind berechtigt, die Schwimmdisziplin im Einzelfall für Euch als Athleten abzubrechen, soweit zu erkennen ist, dass Ihr die Strecke nicht bewältigt werden könnt oder Ihr Euch in Gefahr begebt.

 

Sollte ein Schwimmen aufgrund von Hoch- oder Niedrigwasser oder anderen Gründen nicht möglich sein, entfällt das Schwimmen, und es findet ein Duathlon statt. Bitte beachtet in diesem Fall die Lautsprecherdurchsagen am Veranstaltungstag.

 

 

Radfahren

 

Es gilt die Helmpflicht gemäß der Sportordnung der DTU.

 

Es dürfen nur Räder gemäß der Sportordnung am Wettkampf eingesetzt werden.

 

Ausgegebene Startnummern sind am Fahrrad und Helm vor dem Check-in sichtbar zu befestigen. Beim Radfahren ist die Startnummer hinten am Körper zu tragen.

 

Die Radstrecke führt in einem Rundkurs über die Deutzer Brücke und die Severinsbrücke auf den Östlichen Zubringer bis kurz vor das Kreuz Gremberg und linksrheinisch am Rheinufer entlang bis zum AXA-Hochhaus.

 

Die Radstrecken sind voll für den Autoverkehr gesperrt. Auf der gesamten Radstrecke gilt die Straßenverkehrsordnung (StVO).

 

Anweisungen der Polizei und der eingesetzten Ordnungskräfte sind Folge zu leisten.

 

Es gilt das Windschattenfahrverbot gemäß Sportordnung der DTU.

 

Es werden Kontrollstellen mittels Zeitmessmatten und Videoüberwachung eingesetzt.

 

Bei der Sprint-Distanz fahrt Ihr ca. 24,2 Kilometer (= 1 Runde) Rad.

 

 

Laufen

 

Die Laufstrecke führt in einem Rundkurs über befestigte und abgesperrte Wege am Rheinufer entlang und über die Hohenzollernbrücke. Sie ist weitgehend gegittert und enthält Querungsstellen für Passanten.

 

Beim Laufen ist die Startnummer sichtbar vorne am Körper zu tragen.

 

Es ist verboten, sich auf der Laufstrecke begleiten oder betreuen zu lassen.

 

Das Tragen von Oberkörperbekleidung ist Pflicht.

 

1 Runde (= ca. 4,8 Kilometer) müsst Ihr absolvieren. Rundenkontrollen erfolgen über mehrere Zeitmessmatten und Videoüberwachung.

 

 

Wechselzone

 

Der Bike Check-in erfolgt am Samstag, 7. September 2024, zwischen 16:00 und 19:00 Uhr sowie am Wettkampftag, Sonntag, 8. September 2024, ab 6:00 Uhr und ist maximal bis 30 Minuten vor dem Start möglich.

 

Die Wechselzone befindet sich im Rheinpark in Köln-Deutz.

 

Am Check-in erfolgt eine Kontrolle des Fahrrades und des Helmes sowie die Platzierung der Startnummern (Helm und Fahrrad). Beides muss der Sportordnung der DTU entsprechen. Ist dies nicht der Fall, erfolgt keine Zulassung zum Start.

 

Am Wechselplatz dürfen nur die für den Wettkampf benötigten Sachen platziert werden.

 

Radständer sind nach Blöcken durchnummeriert.

 

Gegenstände aus Glas, insbesondere Flaschen, dürfen nicht auf den Wettkampfstrecken benutzt oder transportiert werden. Bitte unbedingt die Littering-Zones an den Verpflegungsstellen beachten.

 

Nach Wettkampfende können die Räder nur gegen Vorlage der Startnummer in Empfang genommen werden.

 

Der Check-out erfolgt jeweils ab 15 Minuten nach dem jeweiligen Rennen – nur gegen Transponderrückgabe. Die Wechselzone wird um 18:00 Uhr geschlossen. Danach werden die Fahrräder nicht mehr bewacht.

 

 

Zielbereich

 

Der Zielbereich befindet sich im Tanzbrunnen nahe der Wechselzone.

 

Hier steht Euch nach dem Wettkampf wieder mit Snacks und Getränken stärken.

 

Die Siegerehrungen finden auf der Bühne im Tanzbrunnen statt.

Neoprenpflicht für alle

Aus Sicherheitsgründen haben wir uns als Veranstalter für eine Neoprenpflicht für alle beim Schwimmen im Rhein entschieden.
Die Neoprenpflicht gilt unabhängig von der Wassertemperatur, hierfür hat uns der Verband eine Sondergenehmigung erteilt.

 

Der Neoprenanzug muss dabei zwischen 2-5 mm dick sein und mindestens den Rumpf bedecken.
ACHTUNG: Ein Tri-Anzug gilt NICHT als Neoprenanzug und befähigt damit nicht zum Start!

 

Unser Partner Sailfish wird einen Neoprenverleihservice anbieten. Dieser muss nach dem Rennen wieder zurückgegeben werden.
Hinweis: Der Vorrat an Leih-Neoprenanazügen auf der Messe ist begrenzt.

Versicherungsschutz und Verpflichtung des Teilnehmers

Versicherungsschutz

Die Teilnahme am Carglass® Köln Triathlon ist ggf. über Euren Startpass versichert (Unfallversicherung und Haftpflichtversicherung).

Grundsätzlich empfehlen wir zur Teilnahme die Mitgliedschaft in einem Sportverein und ggf. die Beantragung eines DTU-Startpasses.

 

 

Verpflichtung des Teilnehmers

Mit Eurer Anmeldung erklärt Ihr Euer Einverständnis mit den Organisationsrichtlinien und die Bereitschaft, den Anweisungen der Streckenposten und der Wettkampfrichter unbedingt Folge zu leisten.

 

Euer Trainings- und Gesundheitszustand entspricht den Anforderungen des Wettkampfes.

 

Für den technischen Zustand des von Euch verwendeten Materials seid Ihr selbst verantwortlich.

 

Ihr versichert, dass Ihr keinerlei Rechtsansprüche und Forderungen an uns als Veranstalter oder Ausrichter sowie unsere Helfer oder Beauftragte und sonstige Personen oder Körperschaften stellen werdet, soweit nicht Haftpflichtversicherungsansprüche bestehen.

 

Das Startgeld wird nicht eingezogen, wenn Eure Meldung nicht angenommen werden konnte.

 

Hiermit erkennt Ihr die Wettkampfbestimmungen der Ausschreibung und den Haftungsausschluss an.

Haftungsbegrenzung

Sind wir als Veranstalter in Fällen höherer Gewalt berechtigt oder aufgrund behördlicher Anordnung oder aus Sicherheitsgründen verpflichtet, Änderungen in der Durchführung der Veranstaltung vorzunehmen oder diese abzusagen, besteht keine Schadensersatzpflicht von uns als Veranstalter gegenüber Euch als Teilnehmer.

 

Sollte die Veranstaltung aufgrund höherer Gewalt (Pandemie, Unwetter, Terrorwarnung etc.) oder anderen vom organisatorischen Veranstalter nicht zu verantwortenden Gründen abgesagt werden, so erhaltet Ihr das Startgeld und die gebuchten Zusatzleistungen komplett erstattet. Die bei der Anmeldung ausgewiesene Servicepauschale in Höhe von 50,00 € wird nicht erstattet.

 

Wir als Veranstalter behahlten uns das Recht vor, bei Unwetter/Gewitter oder anderen unvorhersehbaren Gründen den Wettkampf zu unterbrechen oder abzubrechen. Für diese Fälle gibt es keine Startgeldrückerstattung.

 

Ihr als Teilnehmer verzichtet mit Eurer Anmeldung und Eurer Kenntnis dieser Regelung auf jegliche Regressansprüche.

 

Bei Nichtteilnahme erfolgt keine Rückerstattung des Startgeldes.

 

Mit der Anmeldung erkennt Ihr als Teilnehmer die Sportordnung der DTU und unsere Bedingungen als Veranstalter und Ausrichter gemäß der Ausschreibung an.

 

Die Teilnahme erfolgt ausdrücklich auf eigene Verantwortung und eigenes Risiko.

 

Wir als Veranstalter übernehmen keinerlei Haftung bei Unfällen, Diebstahl oder sonstigen Schadensfällen. Wir als Veranstalter sowie unsere gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen haften nur bei vorsätzlichem oder grob fahrlässigem Verhalten.

 

Wir als Veranstalter übernehmen keine Haftung für gesundheitliche Risiken von Euch als Teilnehmer im Zusammenhang mit der Teilnahme an der Veranstaltung.

 

Wir als Veranstalter übernehmen keine Haftung für unentgeltlich verwahrte Gegenstände.

 

Sollte aufgrund von unvorhersehbaren Umständen ein Schwimmen nicht möglich sein, so findet der Wettkampf ohne Schwimmen als Duathlon statt. In diesem Fall erfolgt ebenfalls keine Erstattung der Startgebühr.

Startgeldversicherung

Was ist, wenn Ihr kurz vor der Veranstaltung krank werdet oder verhindert seid?

 

Mit der Startgeldversicherung der Generali (abgewickelt von der Europ Assistance) werden Eure Kosten für den Startplatz nicht nur bei Krankheit, sondern etwa auch bei Unfall, Arbeitslosigkeit, Kurzarbeit oder erheblichem Schaden am Eigentum bezahlt.

 

Bucht einfach die Startgeldversicherung, je nach Kontigent für nur

  • 13,86 € netto (1. Startplatzkontingent)
  • 15,84 € netto (2. Kontingent)
  • 17,82 € netto (3. Kontingent)

– und schon könnt Ihr ganz beruhigt ans Training gehen! :o)

 

Was ist im Versicherungsfall zu tun?

 

Sofern Ihr diese Startgeldversicherung gebucht habt und Ihr nicht an der Veranstaltung teilnehmen könnt, schickt uns bitte eine E-Mail mit dem entsprechenden Hinweis. Ihr erhaltet dann von uns ein Abmeldeformular, welches Ihr dann bitte mit nachfolgenden Dokumenten über das Online-Tool einreicht:

  • Kopie der E-Mail-Anmeldebestätigung zur Veranstaltung
  • ausgefülltes Abmeldeformular
  • Nachweis des Schadenfalls (z. B. ärztliches Attest etc.)
  • Bankverbindung (IBAN und BIC)
WICHTIG: Eine Rücküberweisung im Schadensfall kann nur auf ein IBAN-Konto erfolgen.

Datenerhebung und -verwertung

Wir speichern und verarbeiten die von Euch bei der Anmeldung angegebenen personenbezogenen Daten zu Zwecken der Durchführung und Abwicklung der Veranstaltung. Dies gilt insbesondere für die zur Zahlungsabwicklung (über die raceresult AG) und Kommunikation notwendigen Daten.

 

Ohne die nachfolgende Einwilligung ist KEINE Teilnahme an unserer Veranstaltung möglich:

 

Ihr erklärt Euch ausdrücklich mit der Veröffentlichung von Name, Vorname, Geschlecht, Jahrgang, Altersklasse, Verein, Startnummer und Ergebnis (Platzierung sowie Zwischen- und Endzeiten pro Wettbewerb) in allen veranstaltungsrelevanten Print- und Online-Medien (z. B. Website, App, Live-Stream, Social Media) sowie Fernsehen einverstanden.

Kölner Studi-Werk Cup

Wer viel lernt, braucht einen klaren Kopf! Und den bekommt Ihr bekanntlich durch Sporttreiben. Daher wollen wir bewegungsfleißige Studierende an Kölner Hochschulen belohnen und führen in Kooperation mit dem Kölner Studierendenwerk den „Kölner Studi-Werk Cup“ bei den Einzelwettbewerben Mittel-, Olympische und Sprint-Distanz durch.

 

Wenn Ihr aktuell an einer Kölner Hochschule immatrikuliert seid, könnt Ihr Euch über die Online-Anmeldung bis zum 14. August 2024 vergünstigt (nach dem ersten Startgeldkontingent 10% Rabatt auf das Startgeld) anmelden. Hinweis: Diese Wertung gilt nicht für Elite-Sportler:innen.

 

Auf die schnellsten angehenden Akademiker:innen warten zudem coole Preise:

  • 1. Platz 150,00 Euro Zuschuss zum Semesterbeitrag vom Carglass® Köln Triathlon
  • 2. Platz 75,00 Euro Zuschuss zum Mensaessen vom Kölner Studierendenwerk
  • 3. Platz 50,00 Euro-Gutschein von E&P Reisen

 

Die Siegerehrung findet direkt am Veranstaltungstag auf der Bühne im Ziel statt. Bitte unbedingt Euren gültigen Studierendenausweis mit zum Rennen bringen. Vor der Ehrung wird dieser kontrolliert.

 

Hinweis: Solltet Ihr bereits angemeldet sein, könnt Ihr Euch nachträglich für die Kölner Studi Cup-Wertung registrieren lassen. Eine Erstattung des möglichen Differenzbetrages ist jedoch nicht möglich.

Mitteldistanz-Staffel

Wenn Ihr einen Triathlon in einem Team absolvieren möchtet, könnt Ihr die Mitteldistanz-Staffel mit einer weiteren Person oder zwei weiteren Personen in einer Staffel bestreiten: Erst Schwimmen im Rhein, dann Radeln links- und rechtsrheinisch in der Innenstadt und zum Schluss Laufen immer mit dem Kölner Dom im Blick. Und final der spektakuläre und emotionale Zieleinlauf mit Kölner Dom im Hintergrund! Mehr Kölle geht nicht!

Jetzt anmelden

Startgelder

Startplätze

Startgeld

1 - 25

255,00 €

26 - 50

285,00 €

51 - 125

305,00 €

ab 15. August teuerste Preiskategorie zzgl. Nachmeldegebühr

50,00 €

Was müsst Ihr alles wissen?

Organisatorisches und Wettkampfordnung

Organisatorisches

Veranstalter, Ausrichter, Organisation und Rennleitung: Kölner AusdauerSport GmbH, Girlitzweg 30 – Tor 1, 50829 Köln, info@carglass-koeln-triathlon.de

Wettkampfort: Kölner Innenstadt

NRWTV-Genehmigungsnummer: 10-24-01-05480

 

 

Wettkampfordnung

Der Veranstaltung liegen die Wettkampfordnungen der Deutschen Triathlon Union (DTU) – Sportordnung, Veranstalterordnung, Anti-Doping-Code, Kampfrichterordnung sowie Rechts- und Verfahrensordnung und die Disziplinarordnung zugrunde. Mit der Anmeldung erkennt Ihr die Wettkampfordnungen, die Rechts- und Verfahrensordnung, die Disziplinarordnung und unsere Bedingungen als Veranstalter gemäß der Ausschreibung, sowie insbesondere den Anti-Doping-Code, als für Euch verbindlich an.

 

Die Einhaltung der Wettkampfbestimmungen wird von Wettkampfrichtern des Verbandes kontrolliert. Das Schiedsgericht besteht aus Vertretern der DTU/NRWTV, der Kampfrichter und uns als Veranstalter.

 

Diese Regelungen dienen der einheitlichen und chancengleichen Ausübung der Sportart und sind gerichtlich nicht anfechtbar. Ihre Einhaltung und Anerkennung ist Grundvoraussetzung für Eurer Teilnahme an der Veranstaltung.

Wettkampfzulassung bzw. Teilnahmebedingungen und Mindestalter

Wettkampfzulassung bzw. Teilnahmebedingungen

 

Das Rennen ist für Euch als Hobbytriathleten offen, sofern keine gesundheitlichen Bedenken bestehen. Die Ausrüstung aller Sportler muss der Sportordnung der DTU entsprechen.

 

Teilnehmen kann jeder, der die Altersbeschränkungen erfüllt.

 

Für den Start am Wettkampftag ist das Tragen der offiziellen Startnummer und des Transponders zwingend erforderlich.

 

Die Teilnahme an der Wettkampfbesprechung ist für Euren Staffelkapitän obligatorisch. Die anderen Staffelmitglieder können auch dazu kommen. Diese erfolgt 15 Minuten vor dem Start am Schwimmeinstieg. Die Information erfolgt über Lautsprecher.

 

Jeder Teilnehmer ist für die technische Sicherheit seiner Ausrüstung selbst verantwortlich und hat darauf zu achten, dass sie den Regeln entspricht.

 

 

Gesundheit

Vor einer Teilnahme am Carglass® Köln Triathlon empfehlen wir allen Teilnehmern, vorab eine angemessene sportärztliche Untersuchung durchführen zu lassen.

 

Aus aktuellem Anlass und Respekt vor den anderen Teilnehmern ist es wünschenswert, dass sich alle Teilnehmer rechtzeitig gegen das Corona-Virus impfen lassen und im Vorfeld der Veranstaltung entsprechende Hygienemaßnahmen befolgen. Teilnehmer aus Risikogebieten müssen entsprechende Quarantänevorschriften beachten oder verzichten ganz auf einen Start.

 

 

Mindestalter

 

Für die Mitteldistanz-Staffel müsst Ihr im Wettkampfjahr 17 Jahre alt werden.

 

 

Altersklassen

 

Es gibt eine Gesamtwertung unabhängig vom Geschlecht.

Verbandsabgabe

Verbandsabgabe

 

Die Verbandsabgabe in Höhe von 6,00 € richtet sich nach der Gebührenordnung des NRWTV.

Distanzen

Hinweis: Exakte Streckenlängen erfolgen nach Erteilung der ordnungsbehördlichen Genehmigung.

  • ca. 2,6 km Schwimmen (davon 2,1km in Strömung + 500m im Hafen – entspricht ca. 1,9km im stehenden Gewässer)
  • ca. 81,2 km Radfahren
  • ca. 19 km Laufen

 

Bei der Staffel dürfen von einem Teilnehmer zwei Strecken nacheinander absolviert werden (Ausnahme: jugendliche Teilnehmer unter 18 Jahre).

 

Für die Zukunft sind auch Kinder- und Jugend-Wettbewerbe vorgesehen.

Disqualifikation

Der Veranstaltung liegen die Wettkampfordnungen der Deutschen Triathlon Union (DTU) – Sportordnung, Veranstalterordnung, Anti-Doping-Code, Kampfrichterordnung sowie Rechts- und Verfahrensordnung und die Disziplinarordnung zugrunde.

 

Für die Einhaltung der Regeln sorgen auf der gesamten Strecke die Wettkampfrichter. Einsprüche gegen Strafen oder Disqualifikationen sowie gegen das vorläufige Ergebnis können bis spätestens 30 Minuten nach Wettkampfende direkt beim Schiedsgericht eingelegt werden. Danach ist kein Einspruch mehr möglich.

 

Zur Disqualifikation führen unter anderem folgende Vergehen:

  • Start ohne Startnummer und / oder Transponder
  • Manipulation an Transponder oder Zeitmessung
  • Verlassen oder Abkürzen der Strecke (fehlende Zwischenzeiten)
  • Start in der falschen Startwelle zu weit vorn
  • Unkenntlichmachen, Abdecken oder Entfernen der Sponsorenlogos etc. an der Startnummer
  • Weitergabe der Startnummer und/oder des Transponders an andere Personen
  • Falsche Angabe des Alters
  • Verstöße gegen die Sportordnung (SpO, s. Anhang der SpO) und übrigen Ordnungen der DTU, u. a.:
    • Behinderung oder Gefährdung anderer Teilnehmer
    • Annahme fremder Hilfe
    • Begleitung und/oder Schrittmacherdienste auf den Strecken
    • Start unter falschen Namen
    • Unaufmerksamkeit im Wettkampfgeschehen aufgrund technischer Geräte
    • Nutzung vom Wettkampfgeschehen ablenkender Kommunikationsgeräte durch Telefonieren, Senden und Empfangen von Textnachrichten, Hören von Musik, Verwendung Sozialer Medien und Fotografieren via Smartphones, Smart Watches, iPods, Funkgeräte etc.
    • Überschreitung des Zeitlimits für Teilabschnitte bzw. des Gesamtzeitfensters
    • mehr als zwei Zeitstrafen
    • Einnahme von verbotenen leistungssteigernden Substanzen (Doping)
    • Nichttragen der gestellten Badekappe beim Schwimmen
    • Tragen von verbotenen Hilfsmitteln beim Schwimmen wie Flossen, Handschuhen, Socken, Strümpfen, Paddels, Schnorcheln
    • Umschwimmen der Bojen nicht von der richtigen Seite
    • Überschwimmen eines anderen Teilnehmers/Athleten
    • Nicht durch menschliche Kraft vorwärts bewegte Fahrräder
    • Windschattenfahren beim Radfahren hinter oder seitlich neben einem anderen Teilnehmer
    • Radfahren ohne Helm oder mit offenen Kinnriemen
    • Radfahren mit nicht zugelassener, außergewöhnlicher Ausrüstung
    • Rechts überholen beim Radfahren
    • Blockieren und Behindern von anderen Athleten beim Radfahren
    • Übersteigen von Absperrungen in der Wechselzone
    • Entsorgen von Gegenständen außerhalb von Verpflegungs- oder Wegwerfzonen, so genannten „Littering Zones“

Meldeschluss und Startunterlagen

Meldeschluss

 

Soweit das Teilnehmerlimit nicht schon vorher erreicht wird, gilt der 7. September 2024, 18:59 Uhr als Meldeschluss. Nachmeldungen sind nicht mehr möglich.

 

 

Startunterlagen

 

Die Ausgabe der Startunterlagen erfolgt am Samstag, 7. September 2024, in der Zeit von 12:00 bis 19:00 Uhr und am Sonntag, 8. September, ab 6:00 Uhr bzw. bis 60 Minuten vor dem Start im Tanzbrunnen. (Änderungen vorbehalten)

 

Datenänderungen (z. B. neuer Verein) können nur bis Samstag, 7. September, 19:59 Uhr erfolgen. Im Vorfeld können Änderungen eigenständig über den Änderungslink in der Anmeldebestätigung vorgenommen werden.

Zeitmessung und -limits

Zeitmessung

 

Eure Wettkampfzeit wird ausschließlich mit einem Transponder von der race result AG gemessen.

 

Der Transponder muss mit dem daran befindlichen Klettband sicher am Knöchel befestigt werden.

 

Der Transponder muss nach dem Wettkampf an uns als Veranstalter zurückgegeben werden. Bei Verlust oder Nichtabgabe des Transponders entstehen Kosten in Höhe von 80,00 €.

 

Hinweis: Achtet darauf, dass Ihr alle Zeitmessmatten auf der Strecke und in der Wechselzone überquert. Fehlende Zwischenzeiten führen zur Disqualifikation!

 

 

Zeitlimit

 

Das Zeitlimit für die Mitteldistanz-Staffel beträgt 7:00:00 Stunden.

Startblockeinteilung, Startzeiten und vorläufiger Zeitplan

Startblockeinteilung

 

Die Startblockeinteilung richtet sich nach der jeweiligen Altersklasse und dem Geschlecht.

 

 

Startzeiten

Startzeiten (Änderungen vorbehalten)

8:00 Uhr Mitteldistanz und Mitteldistanz-Staffel

  • 1. Block: Profi Männer und Männer < AK25
  • 2. Block: Profi Frauen und alle AK Frauen
  • 3. Block: Männer AK30-35
  • 4. Block: Männer AK40-45
  • 5. Block: Männer > AK50

 

Der Schwimmstart für die Mitteldistanz, die Mitteldistanz-Staffel, die Olympische Distanz und die Olympische Staffel befindet sich im Deutzer Vorhafen. Der Start für die Sprint-Distanz befindet sich auf der Höhe der Deutzer Brücke.

 

Zeitplan (vorläufig, Änderungen möglich)

Samstag, 7. September 2024

  • 12:00 bis 19:00 Uhr Startunterlagenausgabe im Tanzbrunnen
  • 16:00 bis 19:00 Uhr Bike Check-in

 

Sonntag, 8. September 2024

  • 6:00 Uhr bis eine halbe Stunde vor dem jeweiligen Start Startunterlagenausgabe und Bike Check-in
  • 6:00 bis 16:00 Uhr Aktivitäten im Tanzbrunnen
  • 8:00 Uhr Start der Mitteldistanz und Mitteldistanz-Staffel
  • 10:30 Uhr Start der Olympischen Distanz und der Olympischen Staffel
  • 13:00 Uhr Start der Sprint-Distanz
  • ca. 16:00 Uhr Zielschluss, Siegerehrungen
  • bis 18:00 Uhr Bike Check-out

Wettkampfstrecken, Wechselzone und Zielbereich

Schwimmen

 

Das Schwimmen findet im Rhein in der Kölner Innenstadt statt. Hierbei gelten die Temperaturtabellen und die Hinweise zur Nutzung von Neoprenanzügen der Sportordnung der DTU.

 

Das Tragen eines Neoprenanzuges ist verpflichtend (Es wird einen Anzugverleih auf der Tri.EXPO geben. Nähere Infos folgen.). Die von uns als Veranstalter ausgegebenen Badekappen sind unbedingt zu tragen.

 

Die Teilnahme an der Wettkampfbesprechung ist für Euren Staffelkapitän obligatorisch. Diese erfolgt ca. 20 Minuten vor dem Start am Schwimmeinstieg. Die Information erfolgt über Lautsprecher.

 

Für das Schwimmen ist ein Check-in zwingend erforderlich. Dabei erfolgt eine Kennzeichnung des Handrückens/Oberarms mit der Startnummer.

 

Startnummern dürfen beim Schwimmen nicht getragen werden.

 

Beim Schwimmen haben wir Begleitboote und Helfer an Land, die das Rennen beobachten. Solltet Ihr einen Krampf bekommen oder aus irgend einem anderen Grund Hilfe benötigen, zögert nicht, Euch bemerkbar zu machen und die Begleiter anzusprechen.

 

Je nach Distanz gibt es unterschiedliche Einstiege ins Wasser sowie Schwimmstrecken und -richtungen.

 

Bei der Mitteldistanz-Staffel schwimmt Ihr ca. 2,6 Kilometer: Laut Veranstaltungsordnung ist die Strömungsgeschwindigkeit des Rheins bei der Längenangabe der Schwimmstrecke zu berücksichtigen. Demnach ist die Distanz bei Strömung in Schwimmrichtung entsprechend zu verlängern. Unsere Schwimmstreckendistanzen errechnen sich nach der Tabelle „Distanzänderungen bei Strömungsgeschwindigkeiten“ aus dem Anhang der Veranstalter-Ordnung (VaO) der DTU: 1.900m = 2.100m (in Strömung) + 500m (nicht in Strömung / Hafenbecken).

 

Der Schwimmausstieg befindet sich für alle Distanzen am Rheinpark. Beim Ausstieg achtet bitte darauf, dass Ihr die Zeitmessmatte passiert, damit wir sicher sein können, dass Ihr wieder an Land seid.

 

Wir als Veranstalter sind berechtigt, die Schwimmdisziplin im Einzelfall für Euch als Athleten abzubrechen, soweit zu erkennen ist, dass Ihr die Strecke nicht bewältigt werden könnt oder Ihr Euch in Gefahr begebt.

 

Sollte ein Schwimmen aufgrund von Hoch- oder Niedrigwasser oder anderen Gründen nicht möglich sein, entfällt das Schwimmen, und es findet ein Duathlon statt. Bitte beachtet in diesem Fall die Lautsprecherdurchsagen am Veranstaltungstag.

 

 

Radfahren

 

Es gilt die Helmpflicht gemäß der Sportordnung der DTU.

 

Es dürfen nur Räder gemäß der Sportordnung am Wettkampf eingesetzt werden.

 

Ausgegebene Startnummern sind am Fahrrad und Helm vor dem Check-in sichtbar zu befestigen. Beim Radfahren ist die Startnummer hinten am Körper zu tragen.

 

Die Radstrecke führt in einem Rundkurs über die Deutzer Brücke und die Severinsbrücke auf den Östlichen Zubringer bis kurz vor das Kreuz Gremberg und linksrheinisch am Rheinufer entlang bis zum AXA-Hochhaus.

 

Die Radstrecken sind voll für den Autoverkehr gesperrt. Auf der gesamten Radstrecke gilt die Straßenverkehrsordnung (StVO).

 

Anweisungen der Polizei und der eingesetzten Ordnungskräfte sind Folge zu leisten.

 

Es gilt das Windschattenfahrverbot gemäß Sportordnung der DTU.

 

Es werden Kontrollstellen mittels Zeitmessmatten und Videoüberwachung eingesetzt.

 

Bei der Sprint-Staffel fahrt Ihr ca. 24,2 Kilometer (= 2 Runden) Rad.

 

 

Laufen

 

Die Laufstrecke führt in einem Rundkurs über befestigte und abgesperrte Wege am Rheinufer entlang und über die Hohenzollernbrücke. Sie ist weitgehend gegittert und enthält Querungsstellen für Passanten.

 

Beim Laufen ist die Startnummer sichtbar vorne am Körper zu tragen.

 

Es ist verboten, sich auf der Laufstrecke begleiten oder betreuen zu lassen.

 

Das Tragen von Oberkörperbekleidung ist Pflicht.

 

1 Runde (= ca. 4,8 Kilometer) müsst Ihr absolvieren. Rundenkontrollen erfolgen über mehrere Zeitmessmatten und Videoüberwachung.

 

 

Wechselzone

 

Der Bike Check-in erfolgt am Samstag, 7. September 2024, zwischen 16:00 und 19:00 Uhr sowie am Wettkampftag, Sonntag, 8. September 2024, ab 6:00 Uhr und ist maximal bis 30 Minuten vor dem Start möglich.

 

Die Wechselzone befindet sich im Rheinpark in Köln-Deutz.

 

Am Check-in erfolgt eine Kontrolle des Fahrrades und des Helmes sowie die Platzierung der Startnummern (Helm und Fahrrad). Beides muss der Sportordnung der DTU entsprechen. Ist dies nicht der Fall, erfolgt keine Zulassung zum Start.

 

Am Wechselplatz dürfen nur die für den Wettkampf benötigten Sachen platziert werden.

 

Radständer sind nach Blöcken durchnummeriert.

 

Gegenstände aus Glas, insbesondere Flaschen, dürfen nicht auf den Wettkampfstrecken benutzt oder transportiert werden. Bitte unbedingt die Littering-Zones an den Verpflegungsstellen beachten.

 

Nach Wettkampfende können die Räder nur gegen Vorlage der Startnummer in Empfang genommen werden.

 

Der Check-out erfolgt jeweils ab 15 Minuten nach dem jeweiligen Rennen – nur gegen Transponderrückgabe. Die Wechselzone wird um 18:00 Uhr geschlossen. Danach werden die Fahrräder nicht mehr bewacht.

 

 

Zielbereich

 

Der Zielbereich befindet sich im Tanzbrunnen nahe der Wechselzone.

 

Hier steht Euch nach dem Wettkampf wieder mit Snacks und Getränken stärken.

 

Die Siegerehrungen finden auf der Bühne im Tanzbrunnen statt.

Neoprenpflicht für alle

Aus Sicherheitsgründen haben wir uns als Veranstalter für eine Neoprenpflicht für alle beim Schwimmen im Rhein entschieden.
Die Neoprenpflicht gilt unabhängig von der Wassertemperatur, hierfür hat uns der Verband eine Sondergenehmigung erteilt.

 

Der Neoprenanzug muss dabei zwischen 2-5 mm dick sein und mindestens den Rumpf bedecken.
ACHTUNG: Ein Tri-Anzug gilt NICHT als Neoprenanzug und befähigt damit nicht zum Start!

 

Unser Partner Sailfish wird einen Neoprenverleihservice anbieten. Dieser muss nach dem Rennen wieder zurückgegeben werden.
Hinweis: Der Vorrat an Leih-Neoprenanazügen auf der Messe ist begrenzt.

Versicherungsschutz und Verpflichtung des Teilnehmers

Versicherungsschutz

 

Die Teilnahme am Carglass® Köln Triathlon ist ggf. über Euren Startpass versichert (Unfallversicherung und Haftpflichtversicherung).

 

Grundsätzlich empfehlen wir zur Teilnahme die Mitgliedschaft in einem Sportverein und ggf. die Beantragung eines DTU-Startpasses.

 

 

Verpflichtung des Teilnehmers

 

Mit Eurer Anmeldung erklärt Ihr Euer Einverständnis mit den Organisationsrichtlinien und die Bereitschaft, den Anweisungen der Streckenposten und der Wettkampfrichter unbedingt Folge zu leisten.

 

Euer Trainings- und Gesundheitszustand entspricht den Anforderungen des Wettkampfes.

 

Für den technischen Zustand des von Euch verwendeten Materials seid Ihr selbst verantwortlich.

 

Ihr versichert, dass Ihr keinerlei Rechtsansprüche und Forderungen an uns als Veranstalter oder Ausrichter sowie unsere Helfer oder Beauftragte und sonstige Personen oder Körperschaften stellen werdet, soweit nicht Haftpflichtversicherungsansprüche bestehen.

 

Das Startgeld wird nicht eingezogen, wenn Eure Meldung nicht angenommen werden konnte.

 

Hiermit erkennt Ihr die Wettkampfbestimmungen der Ausschreibung und den Haftungsausschluss an.

Haftungsbegrenzung

Sind wir als Veranstalter in Fällen höherer Gewalt berechtigt oder aufgrund behördlicher Anordnung oder aus Sicherheitsgründen verpflichtet, Änderungen in der Durchführung der Veranstaltung vorzunehmen oder diese abzusagen, besteht keine Schadensersatzpflicht von uns als Veranstalter gegenüber Euch als Teilnehmer.

 

Sollte die Veranstaltung aufgrund höherer Gewalt (Pandemie, Unwetter, Terrorwarnung etc.) oder anderen vom organisatorischen Veranstalter nicht zu verantwortenden Gründen abgesagt werden, so erhaltet Ihr das Startgeld und die gebuchten Zusatzleistungen komplett erstattet. Die bei der Anmeldung ausgewiesene Servicepauschale in Höhe von 50,00 € wird nicht erstattet.

 

Wir als Veranstalter behahlten uns das Recht vor, bei Unwetter/Gewitter oder anderen unvorhersehbaren Gründen den Wettkampf zu unterbrechen oder abzubrechen. Für diese Fälle gibt es keine Startgeldrückerstattung.

 

Ihr als Teilnehmer verzichtet mit Eurer Anmeldung und Eurer Kenntnis dieser Regelung auf jegliche Regressansprüche.

 

Bei Nichtteilnahme erfolgt keine Rückerstattung des Startgeldes.

 

Mit der Anmeldung erkennt Ihr als Teilnehmer die Sportordnung der DTU und unsere Bedingungen als Veranstalter und Ausrichter gemäß der Ausschreibung an.

 

Die Teilnahme erfolgt ausdrücklich auf eigene Verantwortung und eigenes Risiko.

 

Wir als Veranstalter übernehmen keinerlei Haftung bei Unfällen, Diebstahl oder sonstigen Schadensfällen. Wir als Veranstalter sowie unsere gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen haften nur bei vorsätzlichem oder grob fahrlässigem Verhalten.

 

Wir als Veranstalter übernehmen keine Haftung für gesundheitliche Risiken von Euch als Teilnehmer im Zusammenhang mit der Teilnahme an der Veranstaltung.

 

Wir als Veranstalter übernehmen keine Haftung für unentgeltlich verwahrte Gegenstände.

 

Sollte aufgrund von unvorhersehbaren Umständen ein Schwimmen nicht möglich sein, so findet der Wettkampf ohne Schwimmen als Duathlon statt. In diesem Fall erfolgt ebenfalls keine Erstattung der Startgebühr.

Datenerhebung und -verwertung

Wir speichern und verarbeiten die von Euch bei der Anmeldung angegebenen personenbezogenen Daten zu Zwecken der Durchführung und Abwicklung der Veranstaltung. Dies gilt insbesondere für die zur Zahlungsabwicklung (über die raceresult AG) und Kommunikation notwendigen Daten.

 

Ohne die nachfolgende Einwilligung ist KEINE Teilnahme an unserer Veranstaltung möglich:

 

Ihr erklärt Euch ausdrücklich mit der Veröffentlichung von Name, Vorname, Geschlecht, Jahrgang, Altersklasse, Verein, Startnummer und Ergebnis (Platzierung sowie Zwischen- und Endzeiten pro Wettbewerb) in allen veranstaltungsrelevanten Print- und Online-Medien (z. B. Website, App, Live-Stream, Social Media) sowie Fernsehen einverstanden.

Olympische Staffel

Wenn Ihr einen Triathlon in einem Team absolvieren möchtet, könnt Ihr die Olympische Distanz mit einer weiteren Person oder zwei weiteren Personen in einer Staffel bestreiten: Erst Schwimmen im Rhein, dann Radeln links- und rechtsrheinisch in der Innenstadt und zum Schluss Laufen immer mit dem Kölner Dom im Blick. Und final der spektakuläre und emotionale Zieleinlauf mit Kölner Dom im Hintergrund! Mehr Kölle geht nicht!

Jetzt anmelden

Startgelder

Startplätze

Startgeld

1 - 25

145,00 €

26 - 50

165,00 €

51 - 125

185,00 €

ab 15. August teuerste Preiskategorie zzgl. Nachmeldegebühr

50,00 €

Was müsst Ihr alles wissen?

Organisatorisches und Wettkampfordnung

Organisatorisches

Veranstalter, Ausrichter, Organisation und Rennleitung: Kölner AusdauerSport GmbH, Girlitzweg 30 – Tor 1, 50829 Köln, info@carglass-koeln-triathlon.de

Wettkampfort: Kölner Innenstadt

NRWTV-Genehmigungsnummer: 10-24-01-05480

 

 

Wettkampfordnung

 

Der Veranstaltung liegen die Wettkampfordnungen der Deutschen Triathlon Union (DTU) – Sportordnung, Veranstalterordnung, Anti-Doping-Code, Kampfrichterordnung sowie Rechts- und Verfahrensordnung und die Disziplinarordnung zugrunde. Mit der Anmeldung erkennt Ihr die Wettkampfordnungen, die Rechts- und Verfahrensordnung, die Disziplinarordnung und unsere Bedingungen als Veranstalter gemäß der Ausschreibung, sowie insbesondere den Anti-Doping-Code, als für Euch verbindlich an.

 

Die Einhaltung der Wettkampfbestimmungen wird von Wettkampfrichtern des Verbandes kontrolliert. Das Schiedsgericht besteht aus Vertretern der DTU/NRWTV, der Kampfrichter und uns als Veranstalter.

 

Diese Regelungen dienen der einheitlichen und chancengleichen Ausübung der Sportart und sind gerichtlich nicht anfechtbar. Ihre Einhaltung und Anerkennung ist Grundvoraussetzung für Eurer Teilnahme an der Veranstaltung.

Wettkampfzulassung bzw. Teilnahmebedingungen und Mindestalter

Wettkampfzulassung bzw. Teilnahmebedingungen

 

Das Rennen ist für Euch als Hobbytriathleten offen, sofern keine gesundheitlichen Bedenken bestehen. Die Ausrüstung aller Sportler muss der Sportordnung der DTU entsprechen.

 

Teilnehmen kann jeder, der die Altersbeschränkungen erfüllt.

 

Für den Start am Wettkampftag ist das Tragen der offiziellen Startnummer und des Transponders zwingend erforderlich.

 

Die Teilnahme an der Wettkampfbesprechung ist für Euren Staffelkapitän obligatorisch. Die anderen Staffelmitglieder können auch dazu kommen. Diese erfolgt 15 Minuten vor dem Start am Schwimmeinstieg. Die Information erfolgt über Lautsprecher.

 

Jeder Teilnehmer ist für die technische Sicherheit seiner Ausrüstung selbst verantwortlich und hat darauf zu achten, dass sie den Regeln entspricht.

 

 

Gesundheit

 

Vor einer Teilnahme am Carglass® Köln Triathlon empfehlen wir allen Teilnehmern, vorab eine angemessene sportärztliche Untersuchung durchführen zu lassen.

 

Aus aktuellem Anlass und Respekt vor den anderen Teilnehmern ist es wünschenswert, dass sich alle Teilnehmer rechtzeitig gegen das Corona-Virus impfen lassen und im Vorfeld der Veranstaltung entsprechende Hygienemaßnahmen befolgen. Teilnehmer aus Risikogebieten müssen entsprechende Quarantänevorschriften beachten oder verzichten ganz auf einen Start.

 

 

Mindestalter

 

Für die Olympische Staffel müsst Ihr im Wettkampfjahr 15 Jahre alt werden.

 

 

Altersklassen

 

Es gibt eine Gesamtwertung unabhängig vom Geschlecht.

Verbandsabgabe

Verbandsabgabe

 

Die Verbandsabgabe in Höhe von 4,00 € richtet sich nach der Gebührenordnung des NRWTV.

Distanzen

Hinweis: Exakte Streckenlängen erfolgen nach Erteilung der ordnungsbehördlichen Genehmigung.

  • ca. 2,2 km Schwimmen (davon 2,1km in Strömung + 100m im Hafen – entspricht ca. 1,5km im stehenden Gewässer)
  • ca. 43,2 km Radfahren
  • ca. 9,5 km Laufen

 

Bei der Staffel dürfen von einem Teilnehmer zwei Strecken nacheinander absolviert werden (Ausnahme: jugendliche Teilnehmer unter 18 Jahre).

 

Für die Zukunft sind auch Kinder- und Jugend-Wettbewerbe vorgesehen.

Disqualifikation

Der Veranstaltung liegen die Wettkampfordnungen der Deutschen Triathlon Union (DTU) – Sportordnung, Veranstalterordnung, Anti-Doping-Code, Kampfrichterordnung sowie Rechts- und Verfahrensordnung und die Disziplinarordnung zugrunde.

 

Für die Einhaltung der Regeln sorgen auf der gesamten Strecke die Wettkampfrichter. Einsprüche gegen Strafen oder Disqualifikationen sowie gegen das vorläufige Ergebnis können bis spätestens 30 Minuten nach Wettkampfende direkt beim Schiedsgericht eingelegt werden. Danach ist kein Einspruch mehr möglich.

 

Zur Disqualifikation führen unter anderem folgende Vergehen:

  • Start ohne Startnummer und / oder Transponder
  • Manipulation an Transponder oder Zeitmessung
  • Verlassen oder Abkürzen der Strecke (fehlende Zwischenzeiten)
  • Start in der falschen Startwelle zu weit vorn
  • Unkenntlichmachen, Abdecken oder Entfernen der Sponsorenlogos etc. an der Startnummer
  • Weitergabe der Startnummer und/oder des Transponders an andere Personen
  • Falsche Angabe des Alters
  • Verstöße gegen die Sportordnung (SpO, s. Anhang der SpO) und übrigen Ordnungen der DTU, u. a.:
    • Behinderung oder Gefährdung anderer Teilnehmer
    • Annahme fremder Hilfe
    • Begleitung und/oder Schrittmacherdienste auf den Strecken
    • Start unter falschen Namen
    • Unaufmerksamkeit im Wettkampfgeschehen aufgrund technischer Geräte
    • Nutzung vom Wettkampfgeschehen ablenkender Kommunikationsgeräte durch Telefonieren, Senden und Empfangen von Textnachrichten, Hören von Musik, Verwendung Sozialer Medien und Fotografieren via Smartphones, Smart Watches, iPods, Funkgeräte etc.
    • Überschreitung des Zeitlimits für Teilabschnitte bzw. des Gesamtzeitfensters
    • mehr als zwei Zeitstrafen
    • Einnahme von verbotenen leistungssteigernden Substanzen (Doping)
    • Nichttragen der gestellten Badekappe beim Schwimmen
    • Tragen von verbotenen Hilfsmitteln beim Schwimmen wie Flossen, Handschuhen, Socken, Strümpfen, Paddels, Schnorcheln
    • Umschwimmen der Bojen nicht von der richtigen Seite
    • Überschwimmen eines anderen Teilnehmers/Athleten
    • Nicht durch menschliche Kraft vorwärts bewegte Fahrräder
    • Windschattenfahren beim Radfahren hinter oder seitlich neben einem anderen Teilnehmer
    • Radfahren ohne Helm oder mit offenen Kinnriemen
    • Radfahren mit nicht zugelassener, außergewöhnlicher Ausrüstung
    • Rechts überholen beim Radfahren
    • Blockieren und Behindern von anderen Athleten beim Radfahren
    • Übersteigen von Absperrungen in der Wechselzone
    • Entsorgen von Gegenständen außerhalb von Verpflegungs- oder Wegwerfzonen, so genannten „Littering Zones“

Meldeschluss und Startunterlagen

Meldeschluss

 

Soweit das Teilnehmerlimit nicht schon vorher erreicht wird, gilt der 7. September 2024, 18:59 Uhr als Meldeschluss. Nachmeldungen sind nicht mehr möglich.

 

 

Startunterlagen

 

Die Ausgabe der Startunterlagen erfolgt am Samstag, 7. September 2024, in der Zeit von 12:00 bis 19:00 Uhr und am Sonntag, 8. September, ab 6:00 Uhr bzw. bis 60 Minuten vor dem Start im Tanzbrunnen. (Änderungen vorbehalten)

 

Datenänderungen (z. B. neuer Verein) können nur bis Samstag, 7. September, 19:59 Uhr erfolgen. Im Vorfeld können Änderungen eigenständig über den Änderungslink in der Anmeldebestätigung vorgenommen werden.

Zeitmessung und -limits

Zeitmessung

 

Eure Wettkampfzeit wird ausschließlich mit einem Transponder von der race result AG gemessen.

 

Der Transponder muss mit dem daran befindlichen Klettband sicher am Knöchel befestigt werden.

 

Der Transponder muss nach dem Wettkampf an uns als Veranstalter zurückgegeben werden. Bei Verlust oder Nichtabgabe des Transponders entstehen Kosten in Höhe von 80,00 €.

 

Hinweis: Achtet darauf, dass Ihr alle Zeitmessmatten auf der Strecke und in der Wechselzone überquert. Fehlende Zwischenzeiten führen zur Disqualifikation!

 

 

Zeitlimit

 

Das Zeitlimit für die Olympische Staffel beträgt 3:30:00 Stunden.

Startblockeinteilung, Startzeiten und vorläufiger Zeitplan

Startblockeinteilung

 

Die Startblockeinteilung richtet sich nach der jeweiligen Altersklasse und dem Geschlecht.

 

 

Startzeiten

Startzeiten (Änderungen vorbehalten)

10:30 Uhr Olympische Distanz und Olympische Staffeln

  • 1. Block: Profi Männer und Männer < AK25
  • 2. Block: Profi Frauen und alle AK Frauen
  • 3. Block: Männer AK30 und Staffeln
  • 4. Block: Männer AK 35-40
  • 5. Block: Mäner > AK45

 

Der Schwimmstart für die Mitteldistanz, die Mitteldistanz-Staffel, die Olympische Distanz und die Olympische Staffel befindet sich im Deutzer Vorhafen. Der Start für die Sprint-Distanz befindet sich auf der Höhe der Deutzer Brücke.

 

 

Zeitplan (vorläufig, Änderungen möglich)

Samstag, 7. September 2024

  • 12:00 bis 19:00 Uhr Startunterlagenausgabe im Tanzbrunnen
  • 16:00 bis 19:00 Uhr Bike Check-in

 

Sonntag, 8. September 2024

  • 6:00 Uhr bis eine halbe Stunde vor dem jeweiligen Start Startunterlagenausgabe und Bike Check-in
  • 6:00 bis 16:00 Uhr Aktivitäten im Tanzbrunnen
  • 8:00 Uhr Start der Mitteldistanz und Mitteldistanz-Staffel
  • 10:30 Uhr Start der Olympischen Distanz und der Olympischen Staffel
  • 13:00 Uhr Start der Sprint-Distanz
  • ca. 16:00 Uhr Zielschluss, Siegerehrungen
  • bis 18:00 Uhr Bike Check-out

Wettkampfstrecken, Wechselzone und Zielbereich

Schwimmen

 

Das Schwimmen findet im Rhein in der Kölner Innenstadt statt. Hierbei gelten die Temperaturtabellen und die Hinweise zur Nutzung von Neoprenanzügen der Sportordnung der DTU.

 

Das Tragen eines Neoprenanzuges ist verpflichtend (Es wird einen Anzugverleih auf der Tri.EXPO geben. Nähere Infos folgen.). Die von uns als Veranstalter ausgegebenen Badekappen sind unbedingt zu tragen.

 

Die Teilnahme an der Wettkampfbesprechung ist für Euren Staffelkapitän obligatorisch. Diese erfolgt ca. 20 Minuten vor dem Start am Schwimmeinstieg. Die Information erfolgt über Lautsprecher.

 

Für das Schwimmen ist ein Check-in zwingend erforderlich. Dabei erfolgt eine Kennzeichnung des Handrückens/Oberarms mit der Startnummer.

 

Startnummern dürfen beim Schwimmen nicht getragen werden.

 

Beim Schwimmen haben wir Begleitboote und Helfer an Land, die das Rennen beobachten. Solltet Ihr einen Krampf bekommen oder aus irgend einem anderen Grund Hilfe benötigen, zögert nicht, Euch bemerkbar zu machen und die Begleiter anzusprechen.

 

Je nach Distanz gibt es unterschiedliche Einstiege ins Wasser sowie Schwimmstrecken und -richtungen.

 

Bei der Olympischen Staffel schwimmt Ihr ca. 2,2 Kilometer: Laut Veranstaltungsordnung ist die Strömungsgeschwindigkeit des Rheins bei der Längenangabe der Schwimmstrecke zu berücksichtigen. Demnach ist die Distanz bei Strömung in Schwimmrichtung entsprechend zu verlängern. Unsere Schwimmstreckendistanzen errechnen sich nach der Tabelle „Distanzänderungen bei Strömungsgeschwindigkeiten“ aus dem Anhang der Veranstalter-Ordnung (VaO) der DTU: 1.500m = 2.100m (in Strömung) + 100m im Hafen.

 

Der Schwimmausstieg befindet sich für alle Distanzen am Rheinpark. Beim Ausstieg achtet bitte darauf, dass Ihr die Zeitmessmatte passiert, damit wir sicher sein können, dass Ihr wieder an Land seid.

 

Wir als Veranstalter sind berechtigt, die Schwimmdisziplin im Einzelfall für Euch als Athleten abzubrechen, soweit zu erkennen ist, dass Ihr die Strecke nicht bewältigt werden könnt oder Ihr Euch in Gefahr begebt.

 

Sollte ein Schwimmen aufgrund von Hoch- oder Niedrigwasser oder anderen Gründen nicht möglich sein, entfällt das Schwimmen, und es findet ein Duathlon statt. Bitte beachtet in diesem Fall die Lautsprecherdurchsagen am Veranstaltungstag.

 

 

Radfahren

 

Es gilt die Helmpflicht gemäß der Sportordnung der DTU.

 

Es dürfen nur Räder gemäß der Sportordnung am Wettkampf eingesetzt werden.

 

Ausgegebene Startnummern sind am Fahrrad und Helm vor dem Check-in sichtbar zu befestigen. Beim Radfahren ist die Startnummer hinten am Körper zu tragen.

 

Die Radstrecke führt in einem Rundkurs über die Deutzer Brücke und die Severinsbrücke auf den Östlichen Zubringer bis kurz vor das Kreuz Gremberg und linksrheinisch am Rheinufer entlang bis zum AXA-Hochhaus.

 

Die Radstrecken sind voll für den Autoverkehr gesperrt. Auf der gesamten Radstrecke gilt die Straßenverkehrsordnung (StVO).

 

Anweisungen der Polizei und der eingesetzten Ordnungskräfte sind Folge zu leisten.

 

Es gilt das Windschattenfahrverbot gemäß Sportordnung der DTU.

 

Es werden Kontrollstellen mittels Zeitmessmatten und Videoüberwachung eingesetzt.

 

Bei der Olympischen Staffel fahrt Ihr ca. 43,2 Kilometer (= 2 Runden) Rad.

 

 

Laufen

 

Die Laufstrecke führt in einem Rundkurs über befestigte und abgesperrte Wege am Rheinufer entlang und über die Hohenzollernbrücke. Sie ist weitgehend gegittert und enthält Querungsstellen für Passanten.

 

Beim Laufen ist die Startnummer sichtbar vorne am Körper zu tragen.

 

Es ist verboten, sich auf der Laufstrecke begleiten oder betreuen zu lassen.

 

Das Tragen von Oberkörperbekleidung ist Pflicht.

 

2 Runden (= ca. 9,5 Kilometer) müsst Ihr absolvieren. Rundenkontrollen erfolgen über mehrere Zeitmessmatten und Videoüberwachung.

 

 

Wechselzone

 

Der Bike Check-in erfolgt am Samstag, 7. September 2024, zwischen 16:00 und 19:00 Uhr sowie am Wettkampftag, Sonntag, 8. September 2024, ab 6:00 Uhr und ist maximal bis 30 Minuten vor dem Start möglich.

 

Die Wechselzone befindet sich im Rheinpark in Köln-Deutz.

 

Am Check-in erfolgt eine Kontrolle des Fahrrades und des Helmes sowie die Platzierung der Startnummern (Helm und Fahrrad). Beides muss der Sportordnung der DTU entsprechen. Ist dies nicht der Fall, erfolgt keine Zulassung zum Start.

 

Am Wechselplatz dürfen nur die für den Wettkampf benötigten Sachen platziert werden.

 

Radständer sind nach Blöcken durchnummeriert.

 

Gegenstände aus Glas, insbesondere Flaschen, dürfen nicht auf den Wettkampfstrecken benutzt oder transportiert werden. Bitte unbedingt die Littering-Zones an den Verpflegungsstellen beachten.

 

Nach Wettkampfende können die Räder nur gegen Vorlage der Startnummer in Empfang genommen werden.

 

Der Check-out erfolgt jeweils ab 15 Minuten nach dem jeweiligen Rennen – nur gegen Transponderrückgabe. Die Wechselzone wird um 18:00 Uhr geschlossen. Danach werden die Fahrräder nicht mehr bewacht.

 

 

Zielbereich

 

Der Zielbereich befindet sich im Tanzbrunnen nahe der Wechselzone.

 

Hier steht Euch nach dem Wettkampf wieder mit Snacks und Getränken stärken.

 

Die Siegerehrungen finden auf der Bühne im Tanzbrunnen statt.

Neoprenpflicht für alle

Aus Sicherheitsgründen haben wir uns als Veranstalter für eine Neoprenpflicht für alle beim Schwimmen im Rhein entschieden.
Die Neoprenpflicht gilt unabhängig von der Wassertemperatur, hierfür hat uns der Verband eine Sondergenehmigung erteilt.

 

Der Neoprenanzug muss dabei zwischen 2-5 mm dick sein und mindestens den Rumpf bedecken.
ACHTUNG: Ein Tri-Anzug gilt NICHT als Neoprenanzug und befähigt damit nicht zum Start!

 

Unser Partner Sailfish wird einen Neoprenverleihservice anbieten. Dieser muss nach dem Rennen wieder zurückgegeben werden.
Hinweis: Der Vorrat an Leih-Neoprenanazügen auf der Messe ist begrenzt.

Versicherungsschutz und Verpflichtung des Teilnehmers

Versicherungsschutz

 

Die Teilnahme am Carglass® Köln Triathlon ist ggf. über Euren Startpass versichert (Unfallversicherung und Haftpflichtversicherung).

 

Grundsätzlich empfehlen wir zur Teilnahme die Mitgliedschaft in einem Sportverein und ggf. die Beantragung eines DTU-Startpasses.

 

 

Verpflichtung des Teilnehmers

 

Mit Eurer Anmeldung erklärt Ihr Euer Einverständnis mit den Organisationsrichtlinien und die Bereitschaft, den Anweisungen der Streckenposten und der Wettkampfrichter unbedingt Folge zu leisten.

 

Euer Trainings- und Gesundheitszustand entspricht den Anforderungen des Wettkampfes.

 

Für den technischen Zustand des von Euch verwendeten Materials seid Ihr selbst verantwortlich.

 

Ihr versichert, dass Ihr keinerlei Rechtsansprüche und Forderungen an uns als Veranstalter oder Ausrichter sowie unsere Helfer oder Beauftragte und sonstige Personen oder Körperschaften stellen werdet, soweit nicht Haftpflichtversicherungsansprüche bestehen.

 

Das Startgeld wird nicht eingezogen, wenn Eure Meldung nicht angenommen werden konnte.

 

Hiermit erkennt Ihr die Wettkampfbestimmungen der Ausschreibung und den Haftungsausschluss an.

Haftungsbegrenzung

Sind wir als Veranstalter in Fällen höherer Gewalt berechtigt oder aufgrund behördlicher Anordnung oder aus Sicherheitsgründen verpflichtet, Änderungen in der Durchführung der Veranstaltung vorzunehmen oder diese abzusagen, besteht keine Schadensersatzpflicht von uns als Veranstalter gegenüber Euch als Teilnehmer.

 

Sollte die Veranstaltung aufgrund höherer Gewalt (Pandemie, Unwetter, Terrorwarnung etc.) oder anderen vom organisatorischen Veranstalter nicht zu verantwortenden Gründen abgesagt werden, so erhaltet Ihr das Startgeld und die gebuchten Zusatzleistungen komplett erstattet. Die bei der Anmeldung ausgewiesene Servicepauschale in Höhe von 50,00 € wird nicht erstattet.

 

Wir als Veranstalter behahlten uns das Recht vor, bei Unwetter/Gewitter oder anderen unvorhersehbaren Gründen den Wettkampf zu unterbrechen oder abzubrechen. Für diese Fälle gibt es keine Startgeldrückerstattung.

 

Ihr als Teilnehmer verzichtet mit Eurer Anmeldung und Eurer Kenntnis dieser Regelung auf jegliche Regressansprüche.

 

Bei Nichtteilnahme erfolgt keine Rückerstattung des Startgeldes.

 

Mit der Anmeldung erkennt Ihr als Teilnehmer die Sportordnung der DTU und unsere Bedingungen als Veranstalter und Ausrichter gemäß der Ausschreibung an.

 

Die Teilnahme erfolgt ausdrücklich auf eigene Verantwortung und eigenes Risiko.

 

Wir als Veranstalter übernehmen keinerlei Haftung bei Unfällen, Diebstahl oder sonstigen Schadensfällen. Wir als Veranstalter sowie unsere gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen haften nur bei vorsätzlichem oder grob fahrlässigem Verhalten.

 

Wir als Veranstalter übernehmen keine Haftung für gesundheitliche Risiken von Euch als Teilnehmer im Zusammenhang mit der Teilnahme an der Veranstaltung.

 

Wir als Veranstalter übernehmen keine Haftung für unentgeltlich verwahrte Gegenstände.

 

Sollte aufgrund von unvorhersehbaren Umständen ein Schwimmen nicht möglich sein, so findet der Wettkampf ohne Schwimmen als Duathlon statt. In diesem Fall erfolgt ebenfalls keine Erstattung der Startgebühr.

Datenerhebung und -verwertung

Wir speichern und verarbeiten die von Euch bei der Anmeldung angegebenen personenbezogenen Daten zu Zwecken der Durchführung und Abwicklung der Veranstaltung. Dies gilt insbesondere für die zur Zahlungsabwicklung (über die raceresult AG) und Kommunikation notwendigen Daten.

 

Ohne die nachfolgende Einwilligung ist KEINE Teilnahme an unserer Veranstaltung möglich:

 

Ihr erklärt Euch ausdrücklich mit der Veröffentlichung von Name, Vorname, Geschlecht, Jahrgang, Altersklasse, Verein, Startnummer und Ergebnis (Platzierung sowie Zwischen- und Endzeiten pro Wettbewerb) in allen veranstaltungsrelevanten Print- und Online-Medien (z. B. Website, App, Live-Stream, Social Media) sowie Fernsehen einverstanden.

King & Queen

In diesem Jahr bieten wir eine veranstaltungsübergreifende, neue Wertung für alle unsere drei Events – Rund um Köln, Carglass® Köln Triathlon und Generali Köln Marathon – an: die „King and Queen of Cologne“-Wertung.

Startplätze

Startgeld

s. jeweilige Veranstaltung

NEU: King & Queen of Cologne

Die Rennen

Wer an allen 3 unserer Veranstaltungen – Rund um Köln, Carglass® Köln Triathlon und Generali Köln Marathon – innerhalb einer Saison mitmacht und erfolgreich finisht, erscheint im Ranking.

Aber nur wer die jeweiligen drei Königsdisziplinen Velodom 130 + Mitteldistanz + Marathon absolviert, hat die Chance auf den begehrten Titel „King“ oder „Queen of Cologne“!

Ermittlung von Queen und King

Die 3 Nettozeiten vom Velodom 130 + Mitteldistanz + Marathon werden pro Finisher addiert; die niedrigste Summe bei den Frauen und Männern gewinnt.

Anmeldung

Jede:r, die/der zu den 3 Veranstaltungen angemeldet ist, nimmt automatisch an der Wertung teil (keine Extraanmeldung nötig).

Ehrung und Preise

Die Queen und der King werden im Nachgang der Marathonveranstaltung geehrt. Sie erhalten je einen Satz Freistarts (Velodom 130, Mitteldistanz + Marathon) für die Folgesaison.

Alle Teilnehmer:innen, die an irgendeiner Einzeldisziplin bei allen 3 Veranstaltungen finishen, erhalten ein spezielles PUMA-Teilnehmershirt.

Zudem verlosen wir unter allen Teilnehmer:innen zwei Radtrainingslager von Casa Ciclista mit Marcel Wüst auf Mallorca.

Unsere Sponsoren

Unsere Sponsoren